Anzeige

Brandschutz - Akademische/r Experte/in

Anbieter:
Donau-Universität Krems
Ort, Bundesland, Land:
Krems, Niederösterreich, Österreich
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
3 Semester

Die Ausbildung

Der berufsbegleitende Universitätslehrgang „Akademische/r Experte/in - Brandschutz" vermittelt die wesentlichen Fähigkeiten zur Entwicklung von praxisorientierten Brandschutzlösungen und deren Umsetzung. Insbesondere werden praxisnahes Wissen und Können in rechtlicher, technischer und wirtschaftlicher Hinsicht im Bereich des Brandschutzes sowie Sozialkompetenz und die damit verbundenen persönliche, team- und organisationsbezogene Fähigkeiten gelehrt. Um der Komplexität der Themen gerecht zu werden, ist der Lehrgang nach einem ganzheitlichen Lehrkonzept konzipiert und Lehrinhalte werden in Leitthemen entwickelt. Jede Modulwoche ist einem solchen Leitthema gewidmet. Den Studierenden wird die Möglichkeit geboten, Aufgabenstellungen aus dem eigenen Berufsumfeld direkt einzubringen. Daraus entwickeln die TeilnehmerInnen ihre individuelle Methodenkompetenz und gewinnen einen auf ihre spezifische Berufserfahrung aufbauenden nachhaltigen Lernerfolg.

Zielgruppe

  • BrandschutzexpertInnen
  • Brandschutzbeauftragte
  • Mitglieder von Feuerwehren
  • MitarbeiterInnen von Baubehörden und Brandschutzdienststellen
  • Sicherheitsverantwortliche von Unternehmen

Dieser Lehrgang richtet sich an PraktikerInnen mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich des Brandschutzes, die ihre Erfahrung aus der Praxis mit diesem Universitätslehrgang erweitern wollen. Für die Erstellung von professionellen ganzheitlichen Brandschutzkonzepten ist die Absolvierung der 7 Module nicht ausreichend. Zusätzlich zu dem in den Modulen vermittelten Basiswissen ist eine langjährige Praxiserfahrung in diesem Bereich unbedingt erforderlich.

Ausbildungsschwerpunkte

Modul 1 – Grundlagen
  • Lehrgangsorientierung
  • Mind Map
  • Geschichte des Brandschutzes
  • Brandschutz in Europa
  • Rechtliche Grundlagen
  • Versicherung und Haftung
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Modul 2 – Management und Sozialkompetenz

  • Selbstmanagement
  • Zielmodell
  • Teambuilding und Mitarbeiterführung
  • Konfliktmanagement
  • Leistung unter Belastung
  • Präsentationstechnik
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Modul 3 – Baulicher Brandschutz

  • Rechtliche Grundlagen
  • Prüfung und Klassifizierung von Bauprodukten
  • Feuerwiderstand von Bauteilen, Verglasungen, Türen, Unterdecken, Trockenbauwänden
  • Brandverhalten von Holz, Stahlbeton und Stahl
  • Eurocodes
  • Brandursachenermittlung, Kriminalität

Modul 4 – Anlagentechnischer Brandschutz

  • Rechtliche Grundlagen
  • Brandmeldeanlagen und Brandfallsteueranlagen
  • Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
  • Löschanlagen, Löschtechnik
  • Anlagentechnische Managementsysteme

Modul 5 – Organisatorischer und abwehrender Brandschutz

  • Rechtliche Grundlagen
  • Aufgaben, Organisation und Schnittstellen
  • Betrieblicher und Organisatorischer Brandschutz
  • Feuerwehrwesen
  • Katastrophen- und Krisenmanagement

Modul 6 – Ingenieurmethoden im Brandschutz

  • Brandlehre
  • Grundlagen der rechnerischen Modellierung
  • Brandsimulationen und -berechnungen
  • Modellierung mit Zonenmodellen und CFD-Modellen
  • Evakuierungssimulationen und –berechnungen

Modul 7 – Brandschutzkonzepte und Organisation

  • Erstellen und praktische Umsetzung eines Brandschutzkonzeptes unter Berücksichtigung des organisatorischen Brandschutzes
  • Ist-Analyse, Risikoanalyse
  • Schutzzieldefinition
  • Maßnahmenplanung (baulich, betriebstechnisch, organisatorisch)
  • Umsetzung

Seminararbeit
Die Seminararbeit ist die theoretisch oder praktisch fokussierte wissenschaftliche Abschlussarbeit aus einem Themenbereich des Brandschutzes mit individueller fachlicher Betreuung und wird im dritten Semester erarbeitet. Die Beurteilung erfolgt im Rahmen einer Präsentation und Verteidigung der Seminararbeit vor einer Prüfungskommission.

Zulassungsvoraussetzungen

Angesprochen sind Personen die entweder über eine allgemeine Universitätsreife, oder eine einschlägige Studienberechtigungsprüfung, oder eine Gewerbeberechtigung in einem brandschutzrelevanten Gewerbe verfügen. Zusätzlich sollte eine mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung im Brandschutzwesen vorliegen. Weiters sind jene Personen zugelassen, die aufgrund einer sonstigen Ausbildung und aufgrund einer mindestens fünfjährigen einschlägigen Berufspraxis über eine derartige Qualifikation verfügen, die im gegenständlichen Fachgebiet jener gleichzuhaltend ist, die von der zuvor genannten Personengruppe erwartet werden kann. In beiden Fällen ist zur Zulassung die Absolvierung des Bewerbungsverfahrens Voraussetzung.

Teilnahmegebühr

EUR 10.900,00* für das gesamte Programm, keine MWSt., Reise- und Aufenthaltskosten sind nicht inkludiert.

* Absetzbarkeit durch Bildungsfreibeträge oder Werbungskosten

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Donau-Universität Krems ist die Universität für Weiterbildung. Sie konzentriert sich mit ihrem Studienangebot speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen und bietet exklusive Masterstudiengänge und Kurzprogramme in fünf Studienbereichen an. Mit mehr als 6.000 Studierenden und 13.000 AbsolventInnen aus 80 Ländern ist sie einer der führenden Anbieter von Weiterbildungsstudien in Europa. Die Donau-Universität Krems verbindet über 15 Jahre Erfahrung in postgradualer Bildung mit Innovation und höchsten Qualitätsstandards in Forschung und Lehre.

Interdisziplinäre Querverbindungen
Das Studienangebot umfasst mehr als 200 Studienprogramme in den Bereichen Medizin, Gesundheit und Soziales, Wirtschaft und Unternehmensführung, Recht, Verwaltung und Internationales, Bildung, Medien und Kommunikation sowie Kunst, Kultur und Bau. In der Entwicklung ihrer markt- und kundenorientierten Studienangebote setzt die Weiterbildungsuniversität gezielt auf innovative interdisziplinäre Querverbindungen und zukunftsträchtige Spezialgebiete: So kombiniert sie Medizin mit Management, Musik mit Recht oder Bildwissenschaften mit Neuen Medien. Höchste Qualitätsstandards, die Verbindung von Wissenschaftlichkeit mit Praxisorientierung und der Einsatz innovativer Lehr- und Lernmethoden zeichnen alle Studienangebote der Donau-Universität Krems aus.

Studierende mit Berufserfahrung
Die Studierenden der Donau-Universität Krems sind Studierende mit hohen Ansprüchen. Sie sind durchschnittlich 40 Jahre alt, verfügen über mehrjährige Berufserfahrung und in der Regel über einen höheren Bildungsabschluss (Universität, Fachhochschule oder Akademie). An der Donau-Universität Krems bereiten sie sich auf den nächsten Karriereschritt vor, bringen ihr Wissen auf den letzten Stand, erwerben neue Kompetenzen und entwickeln ihre persönlichen Fähigkeiten weiter.

Einzigartige Lernumgebung
Ihren Standort hat die Donau-Universität Krems in einer der schönsten Kulturlandschaften Europas, der Wachau. Diese wurde von der UNESCO im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärt. Der im Herbst 2005 eröffnete Campus Krems bietet Studierenden und Lehrenden eine offene, innovations- und motivationsfördernde Forschungs- und Lernumgebung mit modernen Lehrräumen, Labors, Audimax, Programmkino, Studentenapartments, Bibliothek und Mensa. Weltoffen und zugleich mit ihrem Standort verbunden ist die Donau-Universität Krems regionales Kultur- und Begegnungszentrum.

Studieren in Krems

Krems ist mit seinen 30 Schulen und Hochschulen mit insgesamt rund 15.000 SchülerInnen und Studierenden eine traditionelle Schulstadt. Dementsprechend gut ausgestattet ist die Umgebung mit Restaurants, Lokalen, Hotels, Studentenheimen und Freizeiteinrichtungen. Die Wachau mit ihrer idyllischen Landschaft, ihren edlen Weinen und den zahlreichen Sportmöglichkeiten trägt zur Lebensqualität der Studierenden der Donau-Universität Krems bei. Auch Kunst- und Kulturbegeisterte sind in Krems gut aufgehoben: Das Weltmusikfestival Glatt&Verkehrt, das Donaufestival mit neuer Performance-Kunst und Musik, die Kino-Events der Österreichischen Filmgalerie sowie die Ausstellungen der international renommierten Kunsthalle Krems und des einzigen Karikaturmuseums Österreichs zählen zu den Höhepunkten im Veranstaltungsprogramm der Stadt. Mit ihrem Programm Campus Cultur ist auch die Universität selbst Fixpunkt der regionalen Kunst- und Kulturszene.

Ausbildungsberatung und Information

Donau-Universität Krems

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich