Certified ITIL® Foundation

Anbieter:
Donau-Universität Krems
Ort, Bundesland, Land:
Krems, Niederösterreich, Österreich
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
4 Tag(e)

Die Ausbildung

Reibungslos ablaufende Geschäftsprozesse sind die Voraussetzung für funktionierende Organisationen. Die Rolle der IT besteht darin, die notwendige Stabilität zu gewährleisten.

Das ITIL-Modell (IT Infrastructure Library) hat sich dabei als die umfassendste dokumentierte Methode zum Management von IT-Prozessen herausgestellt und gilt als der international anerkannte De-facto-Standard.

Die TeilnehmerInnen erhalten nach positivem Abschluss ein Universitäts-Zertifikat sowie das international gültige ITIL Foundation Certificate.

Das Seminar „Certified ITIL FOUNDATION“ liefert die ideale Kombination von Managementwissen und IT-spezifischem Prozesswissen gemäß ITIL. Nur diese Kombination gewährleistet die sinnvolle Implementierung des IT Spezialwissens.

Ziel dieses Seminars ist die praxisorientierte Vermittlung von Wissen, Wegen und Werkzeugen für die systematische Umsetzung von Prozessen nach ITIL in Ihrem Unternehmen. In praxisnahen Aufgabenstellungen und Workshops üben die TeilnehmerInnen die Einführung und das Management von IT Prozessen.

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an IT-MitarbeiterInnen, IT-ManagerInnen, ServicemanagerInnen, BeraterInnen, Prozessverantwortliche im Unternehmen sowie MitarbeiterInnen aus Organisationsabteilungen, die sich mit dem Thema IT Serviceprozesse beschäftigen.

Ausbildungsschwerpunkte

Modul 1: Grundlagen des IT-PROZESSMANAGEMENTS
In diesem Modul erhalten die TeilnehmerInnen Prozessmanagementgrundwissen zum Einsatz im IT Umfeld. Der/die TeilnehmerIn erhält Einblick in die Grundsätze des Prozessmanagements, die Erstellung von Prozess-Beschreibungen sowie die Grundzüge der Prozessoptimierung. Der Begriff der Servicequalität und dessen Ausprägungen werden aufgezeigt und Möglichkeiten der Messung und Steuerung erklärt.

Modulinhalte

Grundlagen des IT-Prozessmanagements
  • Unternehmensinterne Voraussetzungen
  • Erstellung einer Prozesslandschaft
Prozesse identifizieren, analysieren und optimieren
  • Die 4-Schritte Methode
  • Unterschiedliche Darstellungsmethoden
  • Anwendungsbeispiele
Prozesse messen
  • Bedeutung der Messung
  • Auswertung und Analyse von Messdaten
Rollen und Verantwortlichkeiten im IT-Prozessmanagement definieren
  • Prozessowner
  • Prozessmanager
  • Prozessteam
Messkriterien für die IT-Servicequalität
  • Messkriterien und Kennzahlen
  • Beispiele aus der Praxis
Möglichkeiten zur Messung der kontinuierlichen Erfüllung

Modul 2: ITIL FOUNDATION
Die IT Infrastructure Library® (ITIL) hat sich seit Jahren weltweit als de-facto Standard etabliert. In diesem Themenblock erlernt der/die TeilnehmerIn die Grundlagen sämtlicher Prozesse und deren Anwendung in der Praxis.

Modulinhalte
  • Der Wert von Service Management für die KundInnen der IT
  • Der Servicelebenszyklus
  • Generelle Konzepte und grundlegende Definitionen
  • Der Inhalt der fünf Kernbücher
  • Service Strategy - Die wichtigste Grundlage
  • Service Design - Wie man Services ins Leben ruft
  • Service Transition - Wie man Services in den Betrieb übernimmt
  • Service Operation - Der richtige Betrieb von Services
  • Continual Service Improvement - Wiederholte und nachhaltige Verbesserung
Aufbau - Abschluss
Die Ausbildung ist so aufgebaut, dass jedes Modul eine in sich geschlossene Lehreinheit darstellt. Das Gesamtprogramm umfasst inkl. Prüfung (Abschluss letzter Tag) 4 Tage.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung ( 1-stündig, Multiple Choice) erhalten die TeilnehmerInnen ein Universitätszertifikat, sowie das „Foundation Certificate" (ITIL Foundation) des akkreditierten Instituts PEOPLECERT.
Die ITIL Ausbildung und Prüfung werden von unserem akkreditierten Partner ITSM Partner Consulting GmbH durchgeführt.

Gerne führen wir dieses Seminar auch firmenintern durch.

ITIL® and IT Infrastructure Library ITIL® are Registered Trade Marks of AXELOS Limited.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
€ 1.980,-

Kosten:

  • Modul 1 (2 Tage): EUR 990,-
  • Modul 2 (2 Tage): EUR 990,-
  • Preise für Module enthalten keine MwSt.
  • Prüfungsgebühr EUR 200,-- (zzgl. 20 %)

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Donau-Universität Krems ist der europaweit führende Anbieter von berufsbegleitenden Aufbaustudiengängen. Spezialisiert auf universitäre Weiterbildung aktualisiert sie das Wissen von AkademikerInnen und Führungskräften und stellt sich der gesellschaftlichen Herausforderung des lebenslangen Lernens. Neben hoher Qualität in Lehre, Forschung und Consulting sind Kundenorientierung und Praxisnähe die Markenzeichen des europäischen Modellprojekts.

Das Studienangebot umfasst mehr als 150 Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaft und Management, Kommunikation, IT und Medien, Medizin und Gesundheit, Recht, Verwaltung und Internationale Beziehungen, Kultur- und Bildungswissenschaften sowie Bauen und Umwelt. Rund 4.000 Studierende aus über 50 Ländern sind in Krems inskribiert und schließen ihre Studiengänge mit einem international anerkannten Grad ab, etwa einem Master of Business Administration (MBA), Master of Science (MSc), Master of Arts (MA) oder Master of Laws (LL.M.).

Ihren Standort hat die Donau-Universität Krems in einer der schönsten Kulturlandschaften Europas, der Wachau. Diese wurde von der UNESCO im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärt. Der im Herbst 2005 eröffnete Campus Krems bietet Studierenden und Lehrenden eine offene, innovations- und motivationsfördernde Forschungs- und Lernumgebung mit modernen Lehrräumen, Labors, Audimax, Programmkino, Studentenapartments, Bibliothek und Mensa. Weltoffen und zugleich mit ihrem Standort verbunden ist die Donau-Universität Krems regionales Kultur- und Begegnungszentrum.

Studieren in Krems

Krems ist mit seinen 30 Schulen und Hochschulen mit insgesamt mehr als 12.000 SchülerInnen und Studierenden eine traditionelle Schulstadt. Dementsprechend gut ausgestattet ist die Umgebung mit Restaurants, Lokalen, Hotels, Pensionen und Studentenheimen, Freizeit- und Kultureinrichtungen. Die Wachau mit ihrer idyllischen Landschaft, ihren edlen Weinen und den zahlreichen Sportmöglichkeiten trägt zur Lebensqualität der Studierenden der Donau-Universität Krems bei.

Historische Bauten und mittelalterliche Architektur der Stadtteile Krems und Stein verweisen auf eine bedeutende Vergangenheit. Die bereits 995 als "urbs chremisa" erwähnte Stadtgemeinde war ein Zentrum des Salz- und Weinhandels und ist eine der ältesten Städte des Landes.

Durch die mittelalterlichen Gassen spazieren, Wein verkosten im aufgelassenen Kloster, entspannen im Straßencafe und schmunzeln im Karikaturmuseum: Kunst und Kultur lassen sich in Krems erleben. Das internationale Musikfestival „Glatt & Verkehrt“, das Niederösterreichische Donaufestival, die Kino-Events der Österreichischen Filmgalerie und die Ausstellungen der international renommierten Kunsthalle Krems sind Höhepunkte im Veranstaltungsprogramm der Stadt. Als Mitglied der Kunstmeile Krems ist die Donau-Universität Krems Fixpunkt der regionalen Kunst- und Kulturszene.

Ausbildungsberatung und Information

Donau-Universität Krems

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich