Dipl. Lebens- und Sozialberater / Lebensberaterin

Anbieter:
Institut für angewandte Pädagogik (I.F.A.P.)
Ort, Bundesland, Land:
Graz, Steiermark, Österreich
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Dipl. (Diplom)
Dauer:
5 Semester

Die Ausbildung

Beratung ist ein vom Berater nach methodischen Gesichtspunkten gestalteter Problemlösungsprozess, durch den die Eigenbemühungen des Ratsuchenden unterstützt bzw. seine Kompetenzen zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben verbessert werden. Beratung hat die Selbstverwirklichung des Einzelnen, sowie die gesamtgesellschaftlichen Bedürfnisse und Entwicklungen zum Ziel.

Beratung kann als Interaktionsprozess verstanden werden, der durch eine spezifische psychologische Situation eines der beiden Partner den ersten Anstoß erhält und als Zielsetzung hat, in gemeinsamen Bemühungen beider Interaktionspartner das Problem des Ratsuchenden zu lösen.

Gegenstände dieses Prozesses sind oft Schwierigkeiten der Lebens- oder Weltbewältigung im weitesten Sinne, d.h. die Auseinandersetzung eines Menschen mit den Gegebenheiten seiner sozialen und physikalischen Umwelt. Vielfach wird Beratung auch als Beziehungsprozess gesehen, in dem Menschen einander in einem gemeinsamen Bemühen zugewandt sind.
Dr. Peter Drumbl Lehrgangsleiter

Einsatzbereiche für Lebensberater

  • Psychologische Beratung (mit Ausnahme der Psychotherapie), Persönlichkeitsberatung
  • Berufsberatung, Coaching
  • Partnerschafts-, Ehe- und Familienberatung
  • Sexualberatung
  • Suchtberatung
  • Konfliktberatung, Mediation
  • Erziehungsberatung
  • Sozialberatung
  • Gruppenberatung, Supervision
  • Arbeitsmarkt-Coaching: AMS etc.
  • Anstellung bei Lerninstituten, Förderstellen, Sozialpädgogische Zentren etc.
  • Mitarbeit und Anstellung bei Erwachsenenbildungs- und Trainingszentren
  • Firmeninternes Coaching und Training
  • Mitarbeit und Anstellung bei psychologischen Beratungsstellen
  • Freiberufliche Tätigkeit mit Gewerbeschein

Ausbildungsschwerpunkte

Methodik LSB
  • Coaching, Management, Leadership
  • Emotionen, Motivation, Zielrealisierung
  • Lernorganisation, Wissensmanagement
  • Kommunikation, Genderphänomene
  • Beziehungen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Gesprächsführung
  • Psychische Entwicklung, Verhalten
  • Konfliktbeziehungen, Mediation
  • Stress-Management
  • Praxiskonzepte
  • Praxisführung
  • Verhaltenstraining, Führungsstile
  • Gruppenphänomene
  • Organsiationales Lernen, Bildungsmanagement
  • Teamentwicklung
Gruppenselbsterfahrung
  • Gruppenselbsterfahrung 5 Seminare
Fachseminare Lebens- und Sozialberater
  • Einführung in die Lebens- und Sozialberatung
  • Grundlagen für die Lebens- und Sozialberatung
  • Berufsethik und -identität
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Rechtliche Fragen im Zusammenhang mit Lebensberatung
Krisenintervention
  • Einzelselbsterfahrung extern
  • Einzelsupervision extern

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
€ 8.910.-

Kosten Erklärung:

  • In der Kursgebühr enthalten: Methodik, Fachseminare Lebensberatung, Krisenintervention und Gruppenselbsterfahrung.
  • Die vorgeschriebene fachliche Tätigkeit (750 EH) mit begleitender Supervision und die Einzelselbsterfahrung (30 EH) sind gesondert zu absolvieren.
Zugangsvoraussetzungen:
Der Zugang zum Beruf "Lebens- und Sozialberater/-in" setzt keine akademische Vorbildung und auch keine Matura voraus.

Aufbau des Lehrgangs

  • Seminare
  • Selbststudium
  • Videostudium
  • Selbsterfahrung
  • Arbeitsgruppen
  • Gruppen- und Einzelsupervision
  • Controlling

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Das Institut für angewandte Pädagogik wurde 1992 von Dr. Peter Drumbl mit dem Ziel gegründet, als private Institution umfassende Serviceleistungen auf dem Gebiet der Lern- und Leistungsförderung anzubieten.

Das I.F.A.P.-Team:
Die Mitarbeiter von I.F.A.P. sind Fachleute mit langjähriger Berufserfahrung aus verschiedenen wissenschaftlichen Richtungen: Pädagogik, Sonderpädagogik, Psychologie, Psychotherapie, Anthropologie, Marketing und Public Relations, Medizin, Sportwissenschaften u.a.

Das I.F.A.P.-Konzept:
Zielorientierte individuelle Förderprogramme zur Steigerung der Lern- und Leistungsfähigkeit aufgebaut auf:

  • Klientenprofil: Erfassung von psycho-motorischer Entwicklung, Teilleistungen und intellektuellen Leistungen mittels spezieler Testverfahren.
  • Erstellung des individuellen Förderprogrammes und Behandlungsplanes.
  • Förderung des Klienten in Einzelsitzungen durch qualifizierte Lernberater oder Legasthenietrainer und Supervision der eigenständigen Aktivitäten.

Institut für angewandte Pädagogik (I.F.A.P.)

Kastellfeldgasse 27, Top 10
8010 Graz
Österreich