Diplomausbildung Digital TrainerIn

Anbieter:
bfi Steiermark
Ort, Bundesland, Land:
Graz, Steiermark, Österreich
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Dipl. (Diplom)
Dauer:
120 Stunde(n)

Die Ausbildung

Weiterbildung, Lernen bzw. Lehren sowie Kompetenzentwicklung finden heute in einem sich immer rascher verändernden Umfeld statt. TrainerInnen und Bildungsverantwortliche stehen vermehrt vor der Herausforderung, digitale Kompetenzen aufzubauen, um diese Veränderungsprozesse bestmöglich zu bewältigen.

In der Diplomausbildung Digital TrainerIn erhalten Sie sehr praxis- und umsetzungsorientiert sowohl technisches Know-How als auch didaktische Methoden für die digitale Wissensvermittlung, um bestmögliche, nachhaltige Lernerfolge zu erzielen. Der Schwerpunkt liegt auf den praktischen Anwendungen und dem persönlichen Erleben der vorgestellten Instrumente und Programme. So arbeiten Sie bereits während des Lehrgangs mit einer digitalen Lernplattform und lernen auch viele andere Digi-Tools kennen.

Sie können E-Learning und Blended Learning-Szenarien entwerfen und dabei auf die jeweils richtigen didaktischen Methoden zurückgreifen.

Sie können Ihren Präsenzunterricht mit digitalen Methoden anreichern und auf die Veränderungen im Lernverhalten (TeilnehmerInnen aus unterschiedlichen Generationen) eingehen.

Sie entwickeln Ihre eigenen praxisrelevanten Konzepte.

Berufsbild

Mit dieser Ausbildung sind Sie am Puls der Zeit: In Zukunft werden Sie Ihre Lehrinhalte flexibel, multimedial und modern gestalten und die volle Bandbreite der digitalen Möglichkeiten sinnvoll einsetzen.

Als Digital TrainerIn spezialisieren Sie sich auf den rasch wachsenden Bereich des E- bzw. Blended Learning und erhöhen Ihre Karrierechancen.

Als Bildungsverantwortliche/r erhalten Sie ExpertInnenwissen und können beurteilen, was sinnvoll und machbar im Hinblick auf E-Learning ist und ob diesbezügliche externe Angebote methodisch und didaktisch Sinn machen.

Berufsbilder:
  • Lehrende, Vortragende, TrainerInnen, Coaches;
  • Bildungsverantwortliche mit Berufserfahrung in der Erwachsenenbildung, PersonalentwicklerInnen;
  • Personen aus Unternehmen, die Produktschulungen durchführen

Ausbildungsschwerpunkte

  • Kick-Off-Webinar: Lehrgangsstart, Begrüßung und Vorstellung
  • E-Learning-/Vorbereitungsphase für M1 (ca. 9 UE): Moodle kennenlernen, virtuelle Sozialisation, E-Learning Grundlagen
  • Modul 1 (8 UE): Datenschutz, digitale Selbstorganisation, OER- und CC-Lizenzen
  • E-Learning-/Selbstlernphase M1 - M2 (ca. 9 UE): Nach- u. Vorbereitung, vertiefende Übungen, Webinar
  • Modul 2 (8 UE): Konzeption von E- bzw. Blended Learning Arrangements
  • E-Learning-/Selbstlernphase M2 - M3 (ca. 12 UE): Nach- u. Vorbereitung, vertiefende Übungen, Webinar
  • Modul 3 (8 UE): Tools u. Plattformen zur Contenterstellung und -verteilung
  • Selbstlernphase M3 - M4 (ca. 60 UE): Abschlussarbeit (Konzept bzw. Lernsequenz) ausarbeiten
  • Modul 4 (8 UE): Präsentation der Abschlussarbeiten

Der Lehrgang wird durch Blended Learning unterstützt, umfasst vier Präsenztage (32 UE) und ca. 88 UE E-Learning. Durch den Einsatz von Blended Learning haben Sie die einmalige Möglichkeit, verschiedene Ansätze, Aufgabenformate und Tools sowie deren Auswirkungen und Besonderheiten praktisch und aus der TeilnehmerInnen-Perspektive zu erleben. Die dadurch gemachten Erfahrungen unterstützen Sie später dabei mögliche Bedürfnisse ihrer Zielgruppen besser einschätzen und erfüllen zu können.

Webinare werden genutzt, um zwischen den Präsenzphasen Fragen zu beantworten, neue Inhalte zu vermitteln oder Feedback zu Aufgaben und Übungsergebnissen zu geben.

Sie entwickeln zudem Ihre eigenen praxisrelevanten Konzepte, welche in der letzten Einheit im Zuge der Abschlusspräsentation vorgestellt werden.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen

  • abgeschlossene Schul- und Berufsausbildung
  • Berufserfahrung in der Lehre bzw. Erwachsenenbildung
  • eigener PC/Laptop/Tablet und Internetzugang
  • Bereitschaft, sich selbstständig, außerhalb der Präsenzeinheiten mit Aufgabenstellungen auseinanderzusetzen und sich auf unterschiedlichen Plattformen zu registrieren bzw. Software und Apps zu installieren
Kosten:
  • Preis 1.690,00 EUR
  • AK-Preis 1.545,50 EUR
  • Preise inkl. einmaliger Prüfungsgebühr

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Das Berufsförderungsinstitut (bfi) Steiermark, der größte steirische Bildungsanbieter, ist seit fast 50 Jahren als arbeitsmarkt- und sozialpolitischer Dienstleister mit höchster Qualität und hervorragendem Ruf in der Bildungsbranche tätig und ist eine Bildungseinrichtung des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Kammer für Arbeit und Angestellte für Steiermark (AK).

Das Ausbildungsangebot orientiert sich an den Erwartungen unserer KundInnen und ist optimal auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes und der Wirtschaft abgestimmt. In Fachkreisen gilt das bfi als zuverlässiger und innovativer Partner. Viele Angebote aus dem Seminarprogramm des bfi Steiermark sind zudem einzigartig auf dem Bildungsmarkt.

Eine weitere Stärke des bfi Steiermark sind Seminare und Lehrgänge, bei denen sowohl Inhalt wie auch Zeit und Ort der Durchführung in Abstimmung mit dem/der AuftraggeberIn individuell konzipiert und geplant werden. So sparen vor allem Unternehmen Zeit und Geld.

Studieren in Graz

Im Jahr 2003 war Graz die Kulturhauptstadt Europas. Und diesen Titel hat sich die steirische Murmetropole mit ihren etwa 225.000 Einwohnern - davon 40.000 Studierende - redlich verdient. Der Steirische Herbst mit zeitgenössischen Produktionen der Extraklasse, das Festival Styriate, das sich ganz der alten Musik verschrieben hat, das Straßen- und Puppentheater La Strada oder die DIAGONALE, dem Festival des österreichischen Films sind dabei lediglich ein Ausschnitt aus dem international beachteten Programm, das ganzjährig geboten wird.

Graz ist aber auch Genusshauptstadt. Die lange kulinarische Geschichte ist in den vielen regional-typischen Schmankerln herauszuschmecken, die in den zahlreichen Restaurants, Gaststätten, Cafés und Buschenschänken serviert werden. Und: Graz ist die heimliche Architekturhauptstadt, in der vor allem außergewöhnliche zeitgenössische Bauwerke zu finden sind. Der südlicher Flair der Stadt wiederum kommt nicht von ungefähr: in nur 20 Minuten ist man in Slowenien, in 50 Minuten in Ungarn und in 3 Stunden sogar am Meer.

Ausbildungsberatung und Information

bfi Steiermark
Bildungszentrum Graz West

Eggenberger Allee 15
8020 Graz
Österreich