Diplomierter Wirtschaftsrechtsberater

Anbieter:
AMC Wirtschaftsakademie Wien
Typ:
berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
Dipl. (Diplom)
Dauer:
6-12 Monat(e)

Die Ausbildung

Der Lehrgang Diplomierter Wirtschaftsrechtsberater vermittelt berufsbegleitend und auf akademischem Niveau neue Kenntnisse im Bereich Betriebswirtschaft und Recht. Die Studierenden erhalten ein gutes Verständnis für die Beratung zu wirtschaftlichen und rechtlichen Themen und lernen verschiedene Geschäftsfälle hinsichtlich Chancen und Risiken zu bewerten. AbsolventInnen sind fähig die gelernten Inhalte im Berufsalltag umzusetzen und rechtliche sowie strategische Entscheidungen im Unternehmen zu treffen.

Zielgruppe

  • Mitarbeiter in Rechts- und Personalabteilungen, Anwaltskanzleien, Notariaten und bei Gerichten, Steuerberatungskanzleien sowie Unternehmensberatungen.
  • Personen mit wirtschaftlicher oder kaufmännischer Vorbildung, HASCH/HAK/HLW, Weiterbildung für Assistenten, Office-Manager.
  • Mitarbeiter in Banken, Versicherungen, Behörden, Kammern, Verbänden usw., welche sich mit Rechtsthemen befassen.
  • Personen, die in Bildungskarenz ihr Wissen erweitern möchten.
  • Personen, die neben einer Vollzeitbeschäftigung zeitlich flexibel studieren und sich für den nächsten Karrieresprung vorbereiten möchten.

Ausbildungsschwerpunkte

Im Kurs Unternehmensrecht können die Studentinnen und Studenten
  • Grundkenntnisse des österreichischen Unternehmensrechts erhalten.
  • den Aufbau und die Funktion des Firmenbuches verstehen.
  • die Rechnungslegungspflicht kennenlernen.
  • den Unterschied zwischen Prokura und Handlungsvollmacht erlernen.
  • die in Österreich zulässigen Gesellschaftsformen unterscheiden.
Nach Abschluss des Kurses Arbeitsrecht werden die Studentinnen und Studenten
  • die allgemeinen Grundlagen des Arbeitsrechtes kennen.
  • die Unterschiede zwischen Angestellter und Arbeiter verstehen.
  • die Inhalte eines Arbeitsvertrages und die Abgrenzung zum Dienstzettel kennen.
  • die Ansprüche und Verjährungsfristen in Zusammenhang mit Urlaubsansprüchen verstehen.
  • die Voraussetzungen für die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall beherrschen.
  • Recht und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers kennen.
  • mit der Gleichbehandlung und dem Diskriminierungsschutz vertraut sein.
  • Beginn und Ende von Dienstverhältnissen kennen.
  • den Unterschied zwischen Abfertigung “alt” und “neu” beherrschen.
Im Kurs Finanzstrafrecht lernen die Studentinnen und Studenten
  • Überblick zu den wesentlichen Fragestellungen im Finanzstrafrecht erhalten.
  • Lösungsansätze für finanzstrafrechtliche Problemstellungen erlernen.
  • Tatbestände und Strafmaßnahmen des Finanzstrafrechts kennenlernen.
  • den genauen Ablauf eines Finanzstrafverfahrens verstehen.
  • Vorsätzliches Handeln – Fahrlässiges Handeln (§ 8 FinStrG).
  • Vorteile und Gefahren bei der Delegierung von Steuerangelegenheiten.
  • Beteiligung an Finanzvergehen anderer (§ 11 FinStrG).
  • Strafbarkeit von bloß versuchten Finanzvergehen (§ 13 FinStrG).
  • Irrtum (§ 9 FinStrG).
  • Straffreiheit durch rechtzeitige Selbstanzeige (§ 29 FinStrG).
  • Verjährung.
  • Abgaben iSd Finanzstrafgesetzes (§ 2 FinStrG) sowie Abgabenhinterziehung nach § 33 FinStrG, grob fahrlässige Abgabenverkürzung (§ 34 FinStrG), Abgabenbetrug (§ 39 FinStrG).
  • Strafen und deren Bemessung.
Nach Abschluss des Kurses Projekt- und Zeitmanagement werden die Studentinnen und Studenten
  • die Aufgaben und die Bedeutung des Projektmanagements verstehen.
  • die Projektphasen kennen.
  • zentrale Projektplanungstools anwenden können.
  • Projektmitarbeiter managen können.
  • Projektmanagement-Methoden einsetzen können.
  • eigene Projekte durchführen können.
  • Methoden des Zeitmanagements im eigenen Umfeld einsetzen können.
Im Kurs Internetrecht werden die Studentinnen und Studenten
  • die Vermittlung von rechtlichen Grundlagen im Bereich des elektronischen Geschäftsverkehrs verstehen.
  • das Vertragsrecht im Internet, den Vertragsabschluss im Internet, den Verbraucherschutz bei Fernabsatzverträgen, die Fernabsatzrichtlinie und das Fernabsatzgesetz kennenlernen.
  • rechtliche Vorgehen gegen unangeforderten E-Mails und SMS lernen.
  • die Grundlagen Domainrecht, Kennzeichenrecht, Namensrecht, Markenrecht, Urheberrecht, Telekommunikationsgesetz, Mediengesetz und Offenlegungspflicht kennenlernen
  • Kenntnisse in den Bereichen e-Commerce Richtlinien, e-Commerce Gesetz, Wettbewerbsrecht, Konsumentenschutzgesetz, Rechtsfragen im Online-Marketing erhalten.
  • das Signaturrecht; Elektronische Signaturen, Elektronische Zahlung erlernen.
  • Informationspflichten für Websitebetreiber, Webauftritt, Werbung im Internet erfahren.
  • Finanzdienstleistungen im Internet und das Fern-Finanzdienstleistungsgesetz kennenlernen.
  • die Gebiete Datenschutz, Schutz der Privatsphäre, Datenschutzrichtlinien und Datenschutzgesetz beleuchten.
  • Internationales Recht und Streitbeilegung kennenlernen.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Kosten:

  • Einmalzahlung € 3.000
  • Teilzahlung 2 x € 1.600;

Voraussetzungen:

EINE der angeführten Voraussetzungen sollte erfüllt sein:

  • Abschluss einer Lehre oder einer Berufsausbildung (Weiterbildungen)
  • Abgeschlossene Matura oder
  • Abschluss eines Studiums

Studienstart: Jederzeit möglich

Studiendauer: 6 bis 12 Monate (Bildungskarenz sowie berufsbegleitend möglich)

Prüfungsleistung je Kurs:

  • Online MC-Quizz
  • + Mitarbeit auf der Lernplattform (Diskussionsforen)

Studienunterstützung:

  • e-Campus mit Lernskripten
  • PowerPoint-Folien
  • Hörbüchern
  • Videovorlesungen
  • Foren
  • Quizzes
  • Fallstudien
  • Helpdesk

Bildungskarenz

In Bildungskarenz gehen und meine Zeit für eine Weiterbildung nutzen!

  • Alle 4 Jahre kann man in Österreich für mind. 2 bis max. 12 Monate in Bildungskarenz gehen, um sich weiter zu bilden und bekommt Weiterbildungsgeld in Höhe des AMS-Geldes während der Weiterbildung.
  • Voraussetzung: man war zuvor 6 Monate durchgehend beim gleichen Arbeitgeber zumindest in Teilzeit beschäftigt.
  • Es werden keine Hobby/Freizeit Kurse gefördert, sondern berufsorientierte Weiterbildungen, Umschulungen, neues Wissen für Erweiterungen des Arbeitsbereiches.
  • Zunehmend werden Online Kurse, Lehrgänge und Fernstudien beliebt - bei diesen sind Sie zeitlich + örtlich flexibler und können Ihren Lernfortschritt selbst gestalten.
Bildungskarenz: 3-12 Monate bezahlte Bildungszeit (AMS gefördert)
  • Infos: http://www.mba-studium.at/bildungskarenz/
  • Weiterbildung auswählen: http://www.mba-studium.at/ausbildungen/
  • Alle unsere Weiterbildungen erfüllen die Vorgaben des AMS.
Ablauf der Antragsstellung:
  • Vom Arbeitgeber/Chef die Unterschrift am Antrag holen:
    http://www.ams.at/_docs/001_avrag_11.pdf
  • Die Anmeldung zum Lehrgang an studienberatung@amc.or.at senden.
  • Antrag zur Bildungskarenz beim AMS einbringen und unsere Inskriptionsbestätigung mitsenden (erhalten Sie nach Anmeldung).

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

  • Unsere Vision ist es, unseren Studieninteressenten einen genauen Überblick über die verschiedensten Online, Blended Learning und Fernlehre-Programme im MBA-Dschungel zu geben.
  • Die Studienberaterinnen in unserem Team haben über 12 Jahre Erfahrung in der Bildungsberatung und geben Ihnen einen genauen Überblick zu verschiedensten Kursen, Universitätslehrgängen und Lehrgängen der Weiterbildung im DACH-Raum.
  • Ihre persönlichen Studienberaterinnen haben Studienabschlüsse in Betriebswirtschaft, Politikwissenschaften, Psychologie und Pädagogik und informieren professionell über den Weiterbildungsmarkt, Karrieremöglichkeiten, Förderungen, Zulassungsbedingungen und Studieninhalten verschiedener Universitäten und Fachhochschulen.
  • In Bildungskarenz gehen und meine Zeit für eine Weiterbildung nutzen.

Ausbildungsberatung und Information

AMC Wirtschaftsakademie Wien

Mariahilfer Straße 136
1150 Wien
Österreich