Grundlagen des österreichischen und europäischen Rechts (Certified Program)

Anbieter:
Donau-Universität Krems
Ort, Bundesland, Land:
Krems, Niederösterreich, Österreich
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
1 Semester

Die Ausbildung

Das Kurzprogramm vermittelt ausschließlich in Fernlehre und ausgewählten Blended-Learning-Einheiten NichtjuristInnen in äußerst komprimierter Form ein profundes recthliches Grundlagenwissen und schärft die methodischen Fähigkeiten all jener, die in ihrem Handeln rechtliche Rahmenbedingungen zu berücksichtigen haben. Das Programm berechtigt zudem für manche Universitätslehrgänge Uni- und Fah-AbsolventInnen zur Teilname an LL.M.-Programmen (siehe bei den jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen).
Mag. Dr. Gabriel M. Lentner

Berufsbild und Karrierechancen

In der heutigen Berufswelt sind Nichtjuristinnen und Nichtjuristen zunehmend mit rechtlichen Fragestellungen befasst, wobei die oft zwangsläufig selbst erworbenen juristischen Kenntnisse in der Regel nicht ausreichen, um kompetent juristisch relevante Sachverhalte zu erfassen und Entscheidungen zu treffen.

Daher bedarf es einer attraktiven und praxisorientierten Weiterbildung für Nichtjuristinnen und Nichtjuristen, um sich die erforderliche rechtliche Kompetenz und vor allem die dazugehörige juristische Arbeitsmethodik aneignen zu können, die heute immer mehr im täglichen Berufsleben benötigt wird.

Zur Zielgruppe zählen Nichtjuristinnen und Nichtjuristen, die im Berufsleben mit rechtlicher Materie konfrontiert sind und in ihrem Handeln rechtliche Rahmenbedingungen berücksichtigen müssen, vor allem aus folgenden Bereichen: Wirtschaft, Verwaltung und Organisationen.

Inhalte (Auszug)

Einführung in die Rechtswissenschaften
Einführung in die Rechtswissenschaften

Grundlagen des öffentlichen Rechts
Einführung in das Verfassungs- und Verwaltungsrecht

Grundlagen des Privatrechts
  • Einführung in das Bürgerliche Recht
  • Einführung in das Unternehmensrecht
  • Einführung in das Gesellschaftsrecht
  • Einführung in das Arbeits- und Sozialrecht
Grundlagen des Europäischen Wirtschaftsrechts
Einführung in das Europa- und Binnenmarktrecht

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
€ 2.490,-

Zielgruppe
NichtjuristInnen im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft, die im Berufsleben mit rechtlicher Materie konfrontiert sind.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni, FH) jeglicher Studienrichtung
  • für NichtakademikerInnen eine gleichzuhaltende berufliche Qualifikation in
    adäquater Position und mindestens 3 Jahre (Matura) bzw. 5 Jahre (ohne Matura) Berufserfahrung
Lehrformat: Fernlehre

Einstieg in den Lehrgang jederzeit möglich

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich
Ablauf

Das Studienprogramm wird in einem Fernlehre-Modus durchgeführt.

Die Bewerbung erfolgt mit dem Bewerbungsbogen und den dafür notwendigen Unterlagen gemäß den Zulassungsvoraussetzungen. Nach erfolgter Zulassung erhalten die TeilnehmerInnen einen passwortgeschützten Zugang zur Studienplattform "Moodle" des Departments. Auf dieser Plattform sind die Vorlesungen online gestellt; zusätzlich erhalten die Studierenden ergänzende Vorlesungsunterlagen für das Selbststudium und die Prüfungsvorbereitung. Sofern passende Präsenzvorlesungen der Studienschwerpunkte in anderen Studienprogrammen des Departments angeboten werden, können diese zusätzlich freiwillig - vor allem zur Prüfungsvorbereitung - besucht werden. Die entsprechenden Prüfungen werden in Präsenz an der Donau-Universität Krems in schriftlicher Form abgelegt.

Folgende Prüfungen sind zu absolvieren:

  • Einführung in die Rechtswissenschaften
  • Grundlagen des öffentlichen Rechts und Grundlagen des Privatrechts
  • Grundlagen des Eruopäischen Wirtschaftsrecht

Nach erfolgreicher Ablegung der Prüfungen erhalten die Studierenden ein Abschlussprüfungszeugnis und haben die Möglichkeit, an der Graduierungsfeier des Departments teilzunehmen.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Donau-Universität Krems ist die Universität für Weiterbildung. Sie konzentriert sich mit ihrem Studienangebot speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen und bietet exklusive Masterstudiengänge und Kurzprogramme in fünf Studienbereichen an. Mit mehr als 6.000 Studierenden und 13.000 AbsolventInnen aus 80 Ländern ist sie einer der führenden Anbieter von Weiterbildungsstudien in Europa. Die Donau-Universität Krems verbindet über 15 Jahre Erfahrung in postgradualer Bildung mit Innovation und höchsten Qualitätsstandards in Forschung und Lehre.

Interdisziplinäre Querverbindungen
Das Studienangebot umfasst mehr als 200 Studienprogramme in den Bereichen Medizin, Gesundheit und Soziales, Wirtschaft und Unternehmensführung, Recht, Verwaltung und Internationales, Bildung, Medien und Kommunikation sowie Kunst, Kultur und Bau. In der Entwicklung ihrer markt- und kundenorientierten Studienangebote setzt die Weiterbildungsuniversität gezielt auf innovative interdisziplinäre Querverbindungen und zukunftsträchtige Spezialgebiete: So kombiniert sie Medizin mit Management, Musik mit Recht oder Bildwissenschaften mit Neuen Medien. Höchste Qualitätsstandards, die Verbindung von Wissenschaftlichkeit mit Praxisorientierung und der Einsatz innovativer Lehr- und Lernmethoden zeichnen alle Studienangebote der Donau-Universität Krems aus.

Studierende mit Berufserfahrung
Die Studierenden der Donau-Universität Krems sind Studierende mit hohen Ansprüchen. Sie sind durchschnittlich 40 Jahre alt, verfügen über mehrjährige Berufserfahrung und in der Regel über einen höheren Bildungsabschluss (Universität, Fachhochschule oder Akademie). An der Donau-Universität Krems bereiten sie sich auf den nächsten Karriereschritt vor, bringen ihr Wissen auf den letzten Stand, erwerben neue Kompetenzen und entwickeln ihre persönlichen Fähigkeiten weiter.

Einzigartige Lernumgebung
Ihren Standort hat die Donau-Universität Krems in einer der schönsten Kulturlandschaften Europas, der Wachau. Diese wurde von der UNESCO im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärt. Der im Herbst 2005 eröffnete Campus Krems bietet Studierenden und Lehrenden eine offene, innovations- und motivationsfördernde Forschungs- und Lernumgebung mit modernen Lehrräumen, Labors, Audimax, Programmkino, Studentenapartments, Bibliothek und Mensa. Weltoffen und zugleich mit ihrem Standort verbunden ist die Donau-Universität Krems regionales Kultur- und Begegnungszentrum.

Studieren in Krems

Krems ist mit seinen 30 Schulen und Hochschulen mit insgesamt rund 15.000 SchülerInnen und Studierenden eine traditionelle Schulstadt. Dementsprechend gut ausgestattet ist die Umgebung mit Restaurants, Lokalen, Hotels, Studentenheimen und Freizeiteinrichtungen. Die Wachau mit ihrer idyllischen Landschaft, ihren edlen Weinen und den zahlreichen Sportmöglichkeiten trägt zur Lebensqualität der Studierenden der Donau-Universität Krems bei. Auch Kunst- und Kulturbegeisterte sind in Krems gut aufgehoben: Das Weltmusikfestival Glatt&Verkehrt, das Donaufestival mit neuer Performance-Kunst und Musik, die Kino-Events der Österreichischen Filmgalerie sowie die Ausstellungen der international renommierten Kunsthalle Krems und des einzigen Karikaturmuseums Österreichs zählen zu den Höhepunkten im Veranstaltungsprogramm der Stadt. Mit ihrem Programm Campus Cultur ist auch die Universität selbst Fixpunkt der regionalen Kunst- und Kulturszene.

Ausbildungsberatung und Information

Donau-Universität Krems

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich