Wirtschaftspsychologie

Anbieter:
HFH · Hamburger Fern-Hochschule in Kooperation mit bfi Steiermark
Ort, Bundesland, Land:
Graz und Judenburg, Steiermark, Österreich
Typ:
Vollzeit und berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
6/8 Semester

Das Studium

Das Fernstudium Wirtschaftspsychologie an der HFH · Hamburger Fernhochschule bereitet Sie im Vollzeitstudium in sechs Semestern auf die Aufgaben vor, denen Sie an der Nahtstelle zwischen Wirtschaft, Unternehmen und Mensch begegnen werden. Möchten Sie das Fernstudium Wirtschaftspsychologie flexibel neben Ihrer beruflichen Tätigkeit absolvieren, verlängert sich Ihre Regelstudienzeit für die berufsbegleitende Variante auf acht Semester. Bei erfolgreichem Abschluss des Studiums wird Ihnen der akademische Grad Bachelor of Science (B.Sc.) verliehen.

Um Wirtschaftspsychologie an unserer Fernhochschule studieren zu können, müssen Sie im Besitz der (Fach-)Hochschulreife sein. Alternativ können Sie bei bestandener anerkannter Fortbildungsprüfung oder einschlägiger Berufserfahrung auch ohne den gehobenen schulischen Bildungsabschluss das Fernstudium Wirtschaftspsychologie bei uns aufnehmen.

Berufsbild und Karrierechancen

Wirtschaftliche Entwicklungen hängen unmittelbar von menschlichen Entscheidungen und menschlichem Handeln ab. Das wird deutlich, wenn sich Konsumenten für das eine und gegen das andere Produkt entscheiden, wenn wichtige Leistungsträger eines Unternehmens einen Arbeitgeberwechsel anstreben, wenn das Management einen Strategiewechsel beschließt oder Aktionäre an der Börse handeln. Innerhalb von Organisationen sind Menschen in Strukturen und Arbeitsprozesse eingebunden und agieren untereinander und mit dem Umfeld. An diesen Schnittstellen zwischen Mensch und Wirtschaft sind die fachübergreifenden Kompetenzen von Wirtschaftspsychologen gefragt.

Genau hier setzt der Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie der HFH · Hamburger Fernhochschule an. Während Ihres Fernstudiums haben Sie die Möglichkeit, sich entsprechend Ihren persönlichen Interessen und beruflichen Perspektiven, den Wünschen Ihres Arbeitgebers oder den Aufgaben und Anforderungen Ihres Unternehmens zu spezialisieren. Das Studienangebot unserer Fernhochschule orientiert sich mit seinen Studienschwerpunkten an beruflich relevanten Einsatzfeldern.

Mit dem Bachelorabschluss im Studienfach Wirtschaftspsychologie
  • erwerben Sie die Fähigkeiten, um an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Unternehmen und Mensch arbeiten und menschliche Verhaltensweisen, -muster und -störungen analysieren zu können,
  • übernehmen Sie Verantwortungspositionen in Personalabteilungen, in der Produktentwicklung, in unternehmerischen Organisationsstrukturen und sind in der Unternehmensberatung, im Marketing oder branchenübergreifend in allen Unternehmen tätig, in denen die Personalpsychologie zur Optimierung betrieblicher Prozesse von Bedeutung ist,
  • lernen Sie die Grundlagen der psychologischen Tätigkeit kennen und verbessern im Zuge dessen Ihre Methodenkompetenz, Ihre Fach-, Selbst- und Sozialkompetenz zur Optimierung Ihres Wissens, Ihrer Kommunikationsfähigkeit und Ihres wissenschaftlichen Selbstverständnisses,
  • qualifizieren Sie sich für anspruchsvolle Aufgaben in der Personal- oder Organisationspsychologie, für Coaching-Tätigkeiten oder in der Produktforschung und -entwicklung.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Das Fernstudium ist dabei an den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) angelehnt. Sie erlernen die Grundlagen der Psychologie und der Betriebswirtschaft sowie das dazugehörige methodische Handwerkszeug.

Studienorganisatorisch ist der Studiengang Wirtschaftspsychologie in fünf Themenfelder gegliedert. In diesen werden spezifische Fachkenntnisse in den psychologischen und betriebswirtschaftlichen Grundlagen, methodisch-wissenschaftliche Kompetenzen sowie übergreifende Managementgrundlagen für die stark interdisziplinär geprägten beruflichen Arbeitsfelder von Wirtschaftspsychologen vermittelt.

Durch die Anwendungsmodule, die Sie ab dem fünften Semester wählen können, findet eine Schwerpunktsetzung und Spezialisierung wirtschaftspsychologischer Inhalte statt.

Hierfür wählen Sie zwei Schwerpunkte aus dem folgenden Angebot:

Personalpsychologie
  • Personalmarketing und Recruiting
  • Personaldiagnostik
  • Personalentwicklung
Organisationspsychologie
  • Grundlagen der Organisationspsychologie
  • Organisationsentwicklung und -lernen
  • Grundlagen Coaching
Markt-, Werbe- und Medienpsychologie
  • Grundlagen der Markt- und Werbepsychologie
  • Psychologische Marktforschung
  • Einführung in die Medienpsychologie
Jedes Anwendungsmodul besteht insgesamt aus drei einzelnen Modulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Zudem haben Sie im Rahmen Ihres wirtschaftspsychologischen Fernstudiums die Möglichkeit, folgende Zertifikatsmodule zusätzlich zu buchen:
  • Führungspsychologie
  • Notfallpsychologie
  • Rechtspsychologie
  • Ingenieurpsychologie
  • Schulpsychologie

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen:
Für das Zulassungsverfahren gelten an der HFH die allgemeinen Voraussetzungen des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG). Eine Zulassung zum Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie erhalten Sie mit der (Fach-)Hochschulreife. Mit einer fachgebundenen Hochschulreife können Sie zum Studiengang Wirtschaftspsychologie zugelassen werden, wenn Ihre Fachbindung mit dem gewählten Studiengang übereinstimmt.

Voraussetzungen für das Studium mit (Fach-)Hochschulreife:

  • Für die Zulassung benötigen Sie die (Fach-)Hochschulreife.
  • Bei Vorlage der fachgebundenen Hochschulreife können Sie zum Studiengang Wirtschaftspsychologie zugelassen werden, wenn Ihre Fachbindung mit dem gewählten Studiengang übereinstimmt.
Voraussetzungen für das Studium ohne (Fach-)Hochschulreife:
  • Mit dem Nachweis eines erfolgreichen Abschlusses einer anerkannten Fachweiterbildung können Sie nach der Teilnahme an einem gebührenpflichtigen Beratungsgespräch auch ohne Abitur zu diesem Bachelorstudiengang zugelassen werden.
  • Als Berufstätiger entfällt diese Voraussetzung, wenn Sie eine Ausbildung abgeschlossen haben und anschließend mindestens zwei Jahre in einem relevanten Arbeitsbereich gearbeitet haben. Die Zulassung erfolgt in diesem Fall über eine schriftliche Eingangsprüfung, die in zwei ausgewählten studiengangspezifischen Modulen im Rahmen einer Gasthörerschaft absolviert wird.
Studiengebühren
240 € pro Monat / 11.520 € gesamt
zzgl. Prüfungsgebühr für die Abschlussarbeit 490 €
Abweichend davon setzen sich die Gebühren für den Vollzeitstudiengang (6 Semester) folgendermaßen zusammen: 310 € pro Monat / 11.160 € gesamt; zzgl. Prüfungsgebühr für die Abschlussarbeit 490 €

Der nächste Studienbeginn erfolgt am 1. Oktober 2018

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Das bfi Steiermark bietet in Zusammenarbeit mit der international renommierten Hamburger Fern-Hochschule (HFH) eine breite Palette EU-weit akademisch anerkannter Fernstudiengänge an – maßgeschneidert für Berufstätige.

Noch dazu kann dieses Fernstudium zur Gänze in Graz oder Judenburg besucht werden – keine Anreise nach Hamburg notwendig!

Somit liegen die Vorteile dieses Studiums auf der Hand:

  • Berufsgleitendes Fernstudium mit Präsenzveranstaltungen
  • EU-weite Anerkennung
  • Studium ohne Matura möglich
  • Anwesenheitspflicht nur bei Prüfungen
  • Zukunftsträchtige Studiengänge
  • Individuelle Vertiefungsmöglichkeiten
  • Hoher Praxisbezug
  • Hochwertige Lernunterlagen mittels Studienbriefe
  • Monatliche Ratenzahlungen möglich

Studienberatung und Information

HFH · Hamburger Fern-Hochschule in Kooperation mit bfi Steiermark
BZ Graz West

Eggenberger Allee 15
8020 Graz
Österreich