Social Skills im Fernstudium: 9 Bildungsangebote

In der Studienrichtung Social Skills stehen die menschliche Kommunikation und soziale Kompetenzen im Vordergrund. Studierende befassen sich u.a. mit Supervision, Training oder Moderation und erfahren z.B., wie Kommunikation erfolgreich gestaltet wird und wie Menschen am besten gecoacht oder beraten werden können.

Wichtige Informationen zum Studium, den Studienschwerpunkten sowie den Berufsperspektiven findest du hier. Die vorgestellten Bildungsangebote werden von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Privatuniversitäten oder weiteren Bildungsanbietern angeboten.
Anzeige

AUSFÜHRLICHE PRÄSENTATIONEN

Bildungsangebot/Studiengang Ort Abschl. Form Dauer
Fachhochschulreife sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt Fernstudium Zertifikat BB 24 Monat(e)
FERNSTUDIUM DIPL. MENTALTRAINER/IN Vitalakademie Österreich Fernstudium Dipl. VZ/BB flexibel
Inklusion und Schule M.A. Uni Koblenz-Landau | Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) Fernstudium M.A. BB 5 Semester
Konfliktmanagement AFFS - Akademie für angewandte Fernstudien (BILDAK) Fernstudium Zertifikat BB 1 Semester
MBA Personalmanagement / Fernstudium Aditus Bildungs- und Unternehmensconsulting GmbH Fernstudium MBA BB 4 Semester
MSc Kommunikations- und Betriebspsychologie (M.Sc.) ohne Erststudium mögl. ALP | Akademisches Lehrinstitut für Psychologie (mit FH Wien der WKW) Fernstudium M.Sc. BB 4 Semester
Präsentation, Moderation, Coaching AFFS - Akademie für angewandte Fernstudien (BILDAK) Fernstudium Zertifikat BB 1 Semester
Systemische Beratung (M.A.) TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Fernstudium M.A. BB 5 Semester
Video-Fernstudium MentaltrainerIn, zert./dipl. learn-at-home Fernstudium Dipl. BB 4 Monat(e)

Social Skills – Ein Muss im Beruf

Fast nichts wird in einer Stellenausschreibung so oft gefordert wie Social Skills. Nicht ohne Grund, denn die menschliche Kommunikation und soziale Kompetenzen gehen Hand in Hand. In einem Studium im Fachbereich Social Skills erfahren Studierende u.a., wie sie ihre Persönlichkeit weiterentwickeln können, wie Kommunikation gestaltet werden muss, um einen größeren Effekt zu erzielen und auf welche Art und Weise Menschen am besten gecoacht und beraten werden. Des Weiteren können sie sich Kompetenzen und Handlungsweisen in diesem Bereich aneignen oder jene verschärfen. Zusätzlich werden Inhalte, wie z.B. Supervision, Training und Moderation, behandelt.

Bild: Racle Fotodesign | Fotolia.com

Bandbreite an Studienmöglichkeiten

Möchte man sich näher mit der Thematik Social Skills befassen, so gibt es eine Vielzahl an Studienangeboten. Studierende haben beispielsweise die Wahl zwischen Studiengängen zum Thema Persönlichkeits-, Entspannungs- oder Mentaltraining. Auch die Bereiche Coaching, Beratung und Supervision, Mediation, Mitarbeiterführung, Präsentation und Moderation sowie Interkulturelle Kompetenzen werden angeboten.

Die genauen Inhalte variieren allerdings je nach Studiengang: Wird ein Studium gewählt, in dem man sich selbst Social Skills aneignet und diese festigt, gestaltet sich der Lehrplan anders, als in einem Studiengang, der dazu befähigt, soziale Kompetenzen z.B. im Zuge einer Coaching-Tätigkeit an andere Personen zu vermitteln. Die Option des berufsbegleitenden Studierens bietet zusätzlich die Möglichkeit, bereits während der Ausbildung praxisrelevante Erfahrungen zu machen. 

Social Skills: Der Schlüssel zur Berufswelt

Kriterium Nummer 1 für die meisten Berufe sind Social Skills. So verwundert es nicht, dass Absolventen/innen dieser Fachrichtung für eine Vielzahl an Beschäftigungsfeldern gewappnet sind. Sie können z.B. andere Menschen coachen oder als Trainer/in und Berater/in tätig werden. Außerdem haben sie die Möglichkeit, abhängig von der gewählten Studienrichtung, in Unternehmen tätig werden. Ein Studium zum Thema Social Skills ist ebenfalls eine zusätzliche Qualifikation im bestehenden Beruf. 

In erster Linie ist ein solches Studium für all jene interessant, die gerne mit Menschen zusammen arbeiten, diesen wertschätzend gegenübertreten und sowohl Empathie als auch Verantwortungsbewusstsein zeigen. Zudem ist es von Vorteil, kommunikativ zu sein und sich gut ausdrücken zu können.

Zu den Studiengängen