Ausbildung zum/r psychosoziale/r Berater/in mit dem Fachschwerpunkt Gesundheit

Anbieter:
Schlossberginstitut GmbH Wiener Schule für Gesundheitsförderung
Ort, Bundesland, Land:
Wien, Wien, Österreich
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Dipl. (Diplom)
Dauer:
5 Semester

Die Ausbildung

PRÄVENTION & GESUNDHEITSFÖRDERUNG

sind die zentralen Themen dieses Lehrgangs, denn wirkungsvolle Gesundheitsförderung verlangt nach speziellen Arbeitsweisen und Techniken.
  • eine sichere gewerberechtliche Grundlage,
  • fachliche Kompetenz
  • und ein sinnvolles und erprobtes Ausbildungskonzept
geben Ihnen bestmögliche Voraussetzungen, um sich nach dem Abschluss dieser Ausbildung beruflich erfolgreich und frei entfalten zu können.


Warum überhaupt Psychosoziale Beratung?

Die Psychosoziale Beratung (oder Lebens- und Sozialberatung) bildet die unverzichtbare rechtliche und fachliche Grundlage für alle beratenden Tätigkeiten in Österreich. Im Sinne der WHO-Gesundheitsdefinition ist die Psychosoziale Beratung eine präventive Tätigkeit, die mittels gezielter und strukturierter Gesprächsführung und Nutzung spezieller Methoden auf der Grundlage kommunikationswissenschaftlicher, kurztherapeutischer und psychologischer Erkenntnisse das geistige, seelische, körperliche und soziale Wohlbefinden der Klientinnen und Klienten fördert.

Fachliche Kompetenz, ein sinnvolles und erprobtes Ausbildungskonzept und eine sichere gewerberechtliche Basis geben Ihnen bestmögliche Voraussetzungen, um sich nach dem Abschluss der Ausbildung beruflich erfolgreich und frei entfalten zu können


Spezialisierung von Anfang an!

Die Ausbildung am Schlossberginstitut zeichnet sich durch die klare Ausrichtung auf einen fachlichen Schwerpunkt aus. So verbinden Sie fachliche Grundlagen von Anfang an mit der wertvollen Spezialisierung auf Fachkompetenzen. Zur Spezialisierung können Sie zwischen den Fachrichtungen Gesundheitsförderung, Casemanagement und Angehörigenbegleitung-Schwerpunkt Demenz und Stressmanagement und Burnout Prävention wählen.
Joe-Petra Stanger, MPH Lehrgangsbetreuung

Berufsbild und Karrierechancen

Der Lehrgang eignet sich für:
  • alle, die eine Tätigkeit im Bereich Gesundheitsförderung und Salutogenese anstreben.
  • alle, die im klassischen Gesundheitsbereich tätig sind wie z.B. Ärzte/innen, Psychologen/innen, Krankenschwestern, Krankenpfleger/innen, Altenpfleger/innen, Physio- therapeuten/innen, Masseure etc.
  • alle, die im „neuen“ Gesundheitsbereich tätig sind bzw. mit komplementären Methoden arbeiten wie z.B. Gesundheitsförderer/innen, Ernährungsberater/innen, Experten/innen für Traditionelle Chinesische Medizin und andere fernöstliche Methoden, Bachblütenberater/innen, Kinesiologen/innen, Experten/innen für energetische Methoden, Gesundheitstrainer/innen, Fitnesstrainer- /innen, Mentaltrainer/innen, etc.
  • alle, die eine beratende oder lehrende Tätigkeit in Zusammenhang mit Gesundheitsthemen haben wie z.B. Lehrtätigkeit in Schulen, Kindergärten, Horten, Einrichtungen für Erwachsenenbildung oder Elternfortbildung oder die in sozialen bzw. sozialpsychologischen Einrichtungen tätig sind.
Integrierter Doppelabschluss
Spezialisierung von Anfang an: wahlweise können Sie Ihren fachlichen Schwerpunkt Gesundheitsförderung, Casemanagement und Angehörigenbegleitung-Schwerpunkt Demenz oder auf Stressmanagement und Burnout-Prävention. Bereits nach erfolgreicher Abschlussprüfung über Salutogogik haben Sie die Möglichkeit, sich in die Liste der zertifizierten SalutogogInnen® aufnehmen zu lassen und mit dem Manual der Schlossberginstitut GmbH zu arbeiten.

Ausbildungsschwerpunkte

Spezialisierung von Anfang an!
Die Ausbildung am Schlossberginstitut zeichnet sich durch die klare Ausrichtung auf einen fachlichen Schwerpunkt aus. So verbinden Sie fachliche Grundlagen von Anfang an mit der wertvollen Spezialisierung auf Fachkompetenzen. Zur Spezialisierung können Sie zwischen den Fachrichtungen Gesundheitsförderung und Stressmanagement und Burnout Prävention wählen.

Die erste Ausbildung, die sich an Ihre Bedürfnisse anpasst.
Die Ausbildung wird als Direktunterricht mit Blended-Learning Elementen geführt und gliedert sich in 9 Module. Sie selbst bestimmen das Tempo Ihrer Ausbildung bzw. können die Intensität an Ihre individuellen Lebensphasen anpassen (Schwangerschaft, Bildungskarenz, etc.). Ganz nach Bedarf können Sie einzelne Module buchen, Module parallel führen, den gesamten Lehrgang belegen …

Definitionen und Modelle zu Gesundheit und Krankheit, Gesundheit und Krankheit als Kontinuum; Lebensstilanalyse vor dem Hintergrund der griechischen Diätetik. Das Konzept des Stressors; Entropie und Homöostase; die Mechanismen der Genregulation etc. Das salutogenetische und das pathogenetische Modell; Stressor und Kohärenzgefühl; Grundlagen der Gesundheitspsychologie, Epidemiologie, Risikofaktoren, Motivation und Motivationsmodelle, Selbstwirksamkeits- erwartung, Zielsetzung, Management von Misserfolgen und Evaluation. SOC, Techniken zur Förderung des SOC. Werkzeuge zur Umsetzung der Gesundheitsförderung.

Einführung, historische Entwicklung und Grundlagen der Lebens- und Sozialberatung

Aufbauend auf theoretischem Grundlagenwissen erlernen Sie die Arbeit mit dem Salutogogik® Manual: Einer speziell für die Gesundheitsförderung entwickelten Arbeitsmappe mit Tests, Fragebögen, Spielen und Arbeitsblättern. Hier finden Sie für jede/n Ihrer Klientinnen und Klienten das richtige Werkzeug, um Gesundheitsziele zu realisieren.
So macht Gesundheit richtig Spaß!


STRESSMANAGEMENT UND BURNOUT-PRÄVENTION

Die primäre Prävention von chronischem Stress und Burnout erfolgt ganzheitlich und setzt auf mehreren Ebenen an:

Früherkennung: Es gibt konkrete physische und psychische Hinweise auf chronischen Stress, Überlastung und Burnout Gefahr, die es zu (er)kennen gilt.

Stressbewältigung: Bewährte Methoden des Stressmanagements reduzieren Stress und verwandeln Überlastung und chronischen Stress zu stimulierendem positiven Stress.

Psychologische Beratung: Auch innere Faktoren spielen eine Rolle! Persönliche und lebensgeschichtliche Hintergründe können besonders stressanfällig machen und prägen das Verhalten. Die psychologische Beratung zielt auf den Aufbau neuer und gesunder Denk- und Verhaltensweisen, sie aktiviert Ressourcen und fördert lösungsorientierte Perspektiven.

Ernährung: Die Ernährung hat nicht nur einen wesentlichen Einfluss auf die Stressresistenz, auch den langen Weg aus einem Burnout kann man mit der richtigen Ernährung ganz wesentlich unterstützen.

Bewegung: Die richtige Bewegung erhöht die Stressresistenz, erleichtert den Stressabbau und hilft so bei der Stressbewältigung und Burnout-Prävention. Für bereits Burnout-Betroffene gibt es ebenfalls Bewegungsformen, die die Regeneration wirkungsvoll unterstützen.


METHODIK

Die Module B und C bauen auf der Grundlage der Salutogogik (Modul A) auf, sie ergänzen die entsprechenden Beratungsmethoden zur salutogogischen Beratung, sodass die KlientInnenarbeit in wichtige Dimensionen vertieft und um wertvolle Aspekte bereichert werden kann.

Systemische Gesprächsführung; Systemische Aufstellungsarbeit, Symptomaufstellung und weitere systemische Techniken; Selbstwirksamkeitserwartung und somatische Marker; Identität und heilsame Gespräche.
Grundlagen der Hirnforschung und Synapsenbildung, Einflüsse gezielter Beratung / Psychotherapie auf Gehirn und Synapsenbildung; Macht der inneren Welt; Grundzüge der Entwicklungspsychologie, Entwicklung des Kohärenzgefühls in den verschiedenen Phasen der Entwicklung. Sinn und Bedeutsamkeit als wesentliche Gesundheitsfaktoren, Existenzanalyse und Logotherapie zur Stärkung des Kohärenzgefühls.



KRISENINTERVENTION

Menschen in Krisen: Erkennen von Depression, Suizidgefahr, Suchtproblemen, Burnout, Missbrauch etc.; Erkennen von krisenhaftem Geschehen; Krisensymptome; Verlaufsformen von Krisen; Interventionen bei Krisenverläufen; Überweisung und Kooperation.


AUFBAUMODUL

Spezielle Rechtskunde; Berufsethik und Berufsidentität; betriebswirtschaftliche Grundlagen und Praxisgründung, Gesundheitssystem und Prävention, Versicherungen.

Änderungen vorbehalten!

Praxisbezug und Berufspraktikum

BERUFSBERECHTIGUNG GESUNDHEITSFÖRDERUNG

Erstmals eine Ausbildung, die den praktischen Weg zur Gesundheitsförderung vermittelt und zur Berufsberechtigung im reglementierten Gewerbe führt!

Sowohl der salutogenetische Ansatz als auch gesundheitspsychologisch fundierte Interventionsmöglichkeiten zur primären Prävention werden in diesem Lehrgang von der Pike auf vermittelt.

Dementsprechend umfasst der Lehrgang ein breites Spektrum von Fachwissen zum Schwerpunkt Prävention und Salutogenese vor dem Hintergrund einer fundierten Beratungskompetenz mit den geeigneten Methoden der systemischen Theorie sowie der Existenzanalyse und Logotherapie.

Der Lehrgang ist praktisch orientiert und vermittelt konkret anwendbare Interventionsschritte und praxistaugliche Werkzeuge.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Komfortbuchung : Erkundigen Sie sich bitte auch nach unseren attraktiven Teilzahlungsmodellen.

Email: service@schlossberginstitut.at

Qualität wird bei uns GROSS geschrieben!

Zusätzlich zu unseren bereits bestehenden qualitätssichernden Maßnahmen nach CERT NÖ erfüllen wir die Grundvoraussetzungen von Ö-Cert, die uns als Erwachsenenbildungsorganisation auszeichnen

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

GESUNDHEITSFÖRDERUNG & PRÄVENTION: DIE NUMMER SICHER.
Wie würden Sie Probleme wie die Altersstruktur der Bevölkerung, die explodierenden Kosten für Medizin und Pflege und steigende Pensionsantrittsalter lösen?

Wenn die Sicherheiten des Systems rundherum wegbrechen, entsteht das Bedürfnis, sich mehr auf sich selbst verlassen zu können:

  • Die eigene Gesundheit gewinnt an Bedeutung.
  • Gesundheitsförderung steht jetzt im Mittelpunkt der gesellschaftlichen und politischen Interessen: Jeder Mensch soll möglichst viele Jahre in Gesundheit verbringen.
  • Wer das Thema gesundheit zu seinem Beruf macht, hat beste Chancen in einer Branche, die als einzige auch in Zukunft scher wächst: Bis 2020 wird ein Wachtum des sekundären Gesundheitsmarkts von insgesamt 121% erwartet (Quelle: Roland Berger Strategy Consultants).

DAS SCHLOSSBERGINSTITUT (* 2000)
ist eine berufsausbildende Schule für Gesundheitsförderung, die sich mit ihrem Angebot an gesundheitsinteressierte Erwachsene richtet. Ausgehend von der Tatsache, dass gelingende Gesundheitsförderung einen niederschwelligen Zugang voraussetzt, richten sich unsere Bildungsangebote sowohl an Angehörige von Gesundheitsberufen als auch an gesundheitsinteressierte Laien.

Genießen Sie die Vorzüge einer Ausbildung am Schlossberginstitut!

Joe-Petra Stanger
GF der Schlossberginstitut GmbH

Besuchen Sie auch unsere Websites:
www.schlossberginstitut.com
www.salutogogik.at
www.forever-eve.com

Ausbildungsberatung und Information

Schlossberginstitut GmbH Wiener Schule für Gesundheitsförderung
Schlossberginstitut - zentrale Verwaltung

Mozartstraße 43
2500 Baden
Österreich