Medieninformatik – Multimediale Kommunikationssysteme im Fokus

Im Studiengang Medieninformatik sind v.a. Kommunikationssysteme, Game Design oder Videoproduktion von Interesse. Studierende beschäftigen sich im Bachelorstudium oder Masterstudium der Fachrichtung mit Programmiertechniken, Multimedia-Technologien oder Software Engineering und sind bestens gerüstet für eine zukunftsorientierte, vielseitige Branche. Im Studium Medieninformatik erfahren Studierende die ideale Kombination aus Informatik und Medien. Was diese Fachrichtung zu etwas ganz Besonderem macht, sind die weitreichenden Anwendungsmöglichkeiten der Medieninformatik. Digitale Medien, wie Smartphones, Laptops oder Tablets sind erfolgreiche Beispiele dessen, wie Medieninformatik im Alltag zum Einsatz kommen kann.

Wichtige Informationen zum Studium, den Studienschwerpunkten sowie den Berufsperspektiven findest du hier. Die vorgestellten Bildungsangebote werden von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Privatuniversitäten oder weiteren Bildungsanbietern angeboten.
Anzeige

AUSFÜHRLICHE PRÄSENTATIONEN

Bildungsangebot/Studiengang Ort Abschl. Form Dauer
Diplomausbildung Webdesign und Webprogrammierung bfi Steiermark Graz Dipl. VZ/BB 208 Stunde(n)
Diplomierter Social Media & Digital Strategy Experte AMC Wirtschaftsakademie Wien Fernstudium Dipl. BB 6-12 Monat(e)
Fernstudium Bachelor Kommunikationsdesign IUBH Internationale Hochschule Fernstudium B.A. VZ, TZ 6 Semester
Fernstudium Bachelor Mediendesign IUBH Internationale Hochschule Fernstudium B.A. VZ, TZ 6 Semester
Fernstudium Bachelor Medieninformatik IUBH Internationale Hochschule Fernstudium B.Sc. VZ, TZ 6 Semester
FERNSTUDIUM Digital Marketing und Social Media (B.A.) AKAD University und AKAD Weiterbildung Fernstudium B.A. BB 36, 48 oder 66 Monat(e)
FERNSTUDIUM Web- und Medieninformatik (B.Sc.) SRH Fernhochschule Österreich Fernstudium B.Sc. BB 6 Semester
Geprüfte/r Web-Designer/in (SGD) sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt Fernstudium Zertifikat BB 18 Monat(e)
Grafik- & Webdesign AFFS - Akademie für angewandte Fernstudien (BILDAK) Fernstudium Dipl. BB 2 Semester
Grafikdesign AFFS - Akademie für angewandte Fernstudien (BILDAK) Fernstudium Zertifikat BB 1 Semester
MSc Cyber Psychology of Online Communication, bilingual D/En (Fernstudium) ALP Akademisches Lehrinstitut für Psychologie GmbH (mit FH Wien der WKW) Fernstudium M.Sc. VZ, TZ 3 Semester
MSc E-Commerce & Online Marketing AIM - Austrian Institute of Management GmbH Fernstudium M.Sc. BB 3 Semester
Online-Marketing Management SAFM - Salzburger Fachakademie für Marketing (BILDAK) Fernstudium Dipl. BB 2 Semester
Webdesign AFFS - Akademie für angewandte Fernstudien (BILDAK) Fernstudium Zertifikat BB 1 Semester
Anzeige

WEITERE PRÄSENTATIONEN

Bildungsangebot/Studiengang Ort Abschl. Form Dauer
Applied Image & Signal Processing Fachhochschule Salzburg GmbH Salzburg M.Sc. VZ 4 Semester
Diplomausbildung Webdesign und Webprogrammierung bfi Steiermark Graz Dipl. VZ/BB 208 Stunde(n)
Diplomierter Social Media & Digital Strategy Experte AMC Wirtschaftsakademie Wien Fernstudium Dipl. BB 6-12 Monat(e)

Eckdaten zum Medieninformatik-Studium

Bachelor- und Master-Studiengänge der Fachrichtung Medieninformatik werden in Österreich, vorrangig in Wien, an Hochschulen, wie Universitäten oder Fachhochschulen, angeboten. An Fachhochschulen liegt der Fokus des Studiums auf der Praxis. Das Bachelorstudium kann in ca. sechs Semestern abgeschlossen werden und verleiht den Titel Bachelor of Science (BSc). Ein Masterstudium im Bereich Medieninformatik nimmt zumeist vier Semester in Anspruch und schließt mit dem Titel Master of Science (MSc) ab. Häufig werden die Lehrveranstaltungen im Bachelorstudium und Masterstudium in englischer Sprache abgehalten. Das Studium Medieninformatik kann sowohl als Vollzeit- oder als Teilzeit-Studium organisiert sein.

Bild: zorandim75 | Fotolia.com

Curriculum und Aufbau des Medieninformatik-Studiums

Wie der Name des Studiums bereits vermuten lässt, ist das Curriculum eines Bachelor- oder Masterstudiums an Universitäten und Fachhochschulen sehr interdisziplinär ausgerichtet. Der Lehrplan des Studiengangs Medieninformatik enthält Fächer, welche die einführenden Inhalte und Grundlagen zur Materie vermitteln. Das Studium thematisiert zudem diverse Anwendungsmöglichkeiten und Methoden im medialen Bereich und geht z.B. näher auf die Videoproduktion ein. Ein Bachelorstudium im Fachbereich vermittelt in der STEOP Inhalte, wie Programmierung oder Technische Grundlagen der Informatik. Anschließend beschäftigen sich Studierende im Studiengang mit vertiefenden Inhalten. Der Studiengang der Fachrichtung befasst sich u.a. mit:
  • Theoretische Informatik
  • Anwendungsfelder der Informatik
  • Informatik und Recht
  • Programmiertechniken
  • Multimedia-Technologien
  • Software Engineering
  • Medienmanagement
  • Digital Media Production
  • Mathematische Grundlagen der Informatik
  • Kommunikationssysteme
  • Cloud Computing
  • Augmented Reality
  • Pervasive Computing
Je nach Studienausrichtung können auch vertiefende Fächer, wie Betriebswirtschaft oder Management, Teil des Studiengangs sein. Ebenfalls werden diverse Schwerpunkte im Studiengang angeboten. Studierende können z.B. 3D-Design, Game Design, Web-Gestaltung oder Digitales Management belegen. Die Möglichkeit, berufsbegleitend zu studieren, bietet neben dem Studium Gelegenheit, Praxiserfahrungen in der Informatik-Branche zu sammeln. Zudem können Studierende Studienprogramme wählen, die stark an der Praxis orientiert sind, oder Arbeitserfahrungen durch Praktika machen.

Bild: contrastwerkstatt | Fotolia.com

Karriere und Gehalt nach dem Studium

Absolventen/innen der Medieninformatik können in den verschiedensten Tätigkeitsbereichen innerhalb der Medien- und IT-Branche mitwirken. Für eine solche Beschäftigung, bzw. für das Studium an sich, ist es vorteilhaft, an Informatik und Medien sehr interessiert zu sein, über eine analytische und logische Denkweise zu verfügen, kreativ und innovationsfreudig zu sein sowie strukturiert zu arbeiten.

Absolventen und Absolventinnen des Bachelorstudiengangs und Masterstudiums der Fachrichtung können in den verschiedensten Tätigkeitsbereichen innerhalb der Medien- und IT-Branche mitwirken. Als Medieninformatiker/-innen sind sie z.B. dafür verantwortlich, IT-Lösungen zu konstruieren, mit welchen Kommunikationsmittel erzeugt werden. Ebenfalls ist eine Anstellung in den Bereichen Computer Vision, Bildverarbeitung, Film- und Audioproduktion oder Software-Entwicklung für Absolventen und Absolventinnen des Studiengangs möglich. Diese können nach Abschluss des Studiums zudem als Programmierer/in, SAP-Berater/in oder IT-Consultant beschäftigt sein oder sich auf die Web-Entwicklung sowie auf das Online-Marketing-Management spezialisieren.

Das Einstiegsgehalt für Medieninformatiker/innen ist stark von Tätigkeit und Arbeitgeber/in abhängig und unterliegt Schwankungen. Nach Abschluss eines Masterstudiums steigt das zu erwartende Gehalt. Softwareentwickler/innen verdienen nach dem Studium grundsätzlich 3300 Euro brutto pro Monat. Als Online Redakteur/in oder App-Entwickler/in liegt das Gehalt als Einsteiger/in nach dem Studium meist bei 1800 bis 2000 Euro pro Monat. Im Game Design erhalten Einsteiger/innen nach dem Studium bis zu 2500 Euro.

Voraussetzungen für eine Beschäftigung in der Medieninformatik

  • Großes Interesse für Informatik und Medien
  • Analytische und logische Denkweise
  • Kreativität und Innovationsfreude
  • Strukturierter Arbeitsstil
  • Gute Englischkenntnisse
  • Technisches Verständnis

Zu den Studiengängen