Fachbereich Biologie – Botanik, Zoologie, Entwicklungsbiologie oder Immunbiologie?

Mikrobiologie, Entwicklungsbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Immunbiologie, Botanik, Biotechnologie oder Humanbiologie – die Lehrveranstaltungen im Fachbereich Biologie sind sehr vielseitig und zeugen von Diversität unterschiedlicher Organismen. Studierende beschäftigen sich in den Lehrveranstaltungen des Curriculums mit Inhalten aus den Bereichen Medizin, Chemie, Physik und Technik und bereiten sich dadurch optimal auf eine Tätigkeit in Forschung oder Industrie vor.

Wichtige Informationen zum Studium, den Studienschwerpunkten sowie den Berufsperspektiven findest du hier. Die vorgestellten Bildungsangebote werden von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Privatuniversitäten oder weiteren Bildungsanbietern angeboten.
Anzeige
AUSFÜHRLICHE PRÄSENTATIONEN
Bildungsangebot/Studiengang Ort Abschl. Form Dauer
Angewandte Umweltwissenschaften M.Sc. Uni Koblenz-Landau | Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) Fernstudium M.Sc. BB 5 Semester
Energiemanagement M.Sc. Uni Koblenz-Landau | Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) Fernstudium M.Sc. BB 5 Semester
Gewerblicher Rechtsschutz kompakt Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut Fernstudium Zertifikat BB 1 Semester
Anzeige
WEITERE PRÄSENTATIONEN
Bildungsangebot/Studiengang Ort Abschl. Form Dauer
Angewandte Umweltwissenschaften M.Sc. Uni Koblenz-Landau | Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) Fernstudium M.Sc. BB 5 Semester
Bachelor Bio- & Lebensmitteltechnologie MCI Management Center Innsbruck Innsbruck B.Sc. VZ 6 Semester
Bio- und Umwelttechnik FH Oberösterreich - Standort Wels Wels B.Sc. VZ 6 Semester
Bio- und Umwelttechnik FH Oberösterreich - Standort Wels Wels M.A. & M.Sc. VZ 4 Semester
Bio Data Science FH Wiener Neustadt Tulln an der Donau M.Sc. BB 4 Semester
Bioengineering FH Campus Wien Wien B.Sc. BB 6 Semester
Bioinformatik FH Campus Wien Wien M.A. & M.Sc. BB 4 Semester

Eckdaten zum Biologie-Studium

Die Regelstudienzeit eines Bachelorstudiums der Fachrichtung Biologie beträgt an Universitäten sechs Semester. Absolvierende des Bachelorstudiums Biologie tragen den Titel Bachelor of Science (BSc). Im Masterstudium der Fachrichtung Biologie beläuft sich die Regelstudienzeit auf vier bis fünf Semester. Zumeist verleiht das Masterstudium die Titel Master of Science (MSc) oder Magister (Mgr). Häufig werden die Lehrveranstaltungen eines Bachelorstudiums oder Masterstudiums der Fachrichtung Biologie in deutscher Sprache abgehalten. Manchmal werden aber auch englischsprachige Lehrveranstaltungen im Biologie-Studium angeboten. Studiengänge der Fachrichtung sind zumeist als Vollzeit-Studium organisiert. Neben Studiengängen in Vollzeit gibt es aber ebenso berufsbegleitende Biologie-Studiengänge an Universitäten.

Der Zugang zu Biologie-Studiengängen ist an Universitäten durch ein Aufnahmeverfahren geregelt. Studierende absolvieren im Zuge des Aufnahmeverfahrens einen schriftlichen Test. Meist besteht das Aufnahmeverfahren aus drei Teilen. In erster Linie stellt das Aufnahmeverfahren Fragen und Aufgaben in den Bereichen kognitive Fähigkeiten oder fachliche Kenntnisse. Nach Bestehen des Aufnahmeverfahrens werden Teilnehmende zum Bachelor-Studiengang an der Universität zugelassen.

Bild: epitavi | Fotolia.com

Studienzweige im Fachbereich Biologie

Alle Lebewesen und Organismen, Tiere und Pflanzen, zeugen von der Diversität der Natur. Ein Bachelorstudium oder Masterstudium, das sich mit Biologie beschäftigt, ist ebenfalls von Diversität und Facettenreichtum im Curriculum geprägt. Studierende können aus einer Bandbreite an Studienangeboten an Universitäten wählen, wie z.B. Biologie, Biotechnologie, Bioinformatik oder Molekulare Biologie. Auch Botanik, Umweltwissenschaften, Life Science, Entwicklungsbiologie, Zoologie oder Biomedizin stehen Studierenden als Bachelor- oder Masterstudium an Universitäten zur Auswahl. Sie beschäftigen sich in einem Bachelor- oder Masterstudium mit der Diversität von Lebewesen und Organismen, mit Tieren und Pflanzen, ergründen deren Austauschprozesse sowie chemische und physikalische Merkmale. Nach Abschluss eines Bachelor- oder Masterstudiums in Biologie sind Studierende u.a. optimal für Tätigkeiten in der Forschung vorbereitet.

Curriculum und Lehrveranstaltungen des Bachelor- oder Masterstudiums

Das Biologie Bachelor- und Masterstudium kombiniert zumeist theoretische als auch praktische Inputs im Curriculum. Abhängig von der genauen Studienrichtung befasst sich ein Biologie Bachelorstudium oder Masterstudium mit Inhalten aus Naturwissenschaften, Medizin und Technik. Inhalte im Studium sind u.a.:
  • Mikrobiologie
  • Genetik
  • Ökologie
  • Anthropologie
  • Paläodiversität der Pflanzen
  • Molekularbiologie der Pflanzen
  • Organische Chemie
  • Biologische Diversität der Tiere
  • Entwicklungsbiologie
  • Zellbiologie
  • Zoologie
  • Immunbiologie
  • Botanik
  • Humanbiologie
Bild: yurolaitsalbert | Fotolia.com

Zukunft und Gehalt in Forschung oder Industrie

Mit einem Bachelor oder Master in Biologie finden Absolvent/-innen nach dem Studium Beschäftigung in vielen Bereichen. So können z.B. die Technologiebranche oder Lebensmittelindustrie zum neuen Arbeitsumfeld werden. Aber auch das Gesundheitswesen und die Medizin, Forschung und Wissenschaft, Naturschutz, Biotechnologie, die Haltung und Zucht von Tieren, Zoologische Gärten sowie die Öffentliche Verwaltung sind beliebte Arbeitsplätze nach dem Studium. Das durchschnittliche Einstiegsgehalt für Absolvierende eines Biologie-Studiums liegt monatlich bei ca. 2800 bis 3000 Euro.

Berufliche Qualifikationen und Kompetenzen

  • Großes Interesse an Naturwissenschaft und Technik
  • Strukturierte und analytische Denkweise
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Genauer Arbeitsstil
  • Forschungsdrang
  • Verständnis für komplexe Zusammenhänge

Zu den Studiengängen