Geprüfte/r Industriemeister/in IHK, Fachrichtung Metall mit AEVO

Anbieter:
sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt
Typ:
berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
30 Monat(e)

Die Ausbildung

Der Lehrgang vermittelt Ihnen sehr praxisbezogen den aktuellen Lernstoff, der Sie auf den neuen „Meister als Manager der Produktion“ vorbereitet. Um zur Industriemeisterprüfung vor der IHK zugelassen zu werden, benötigen Sie u. a. eine mit Erfolg abgeschlossene Prüfung zum Ausbilder der Ausbilder (AdA). Darauf bereiten wir Sie ebenfalls intensiv vor.

Dieser Kurs mit seinem äußerst modernen, handlungsausgerichteten Fernunterrichtskonzept bietet Praktikern wie Ihnen eine betriebsnahe Fortbildung zu einer neuen und sicheren Meisterposition mit Zukunft – dem Industriemeister IHK.

Wir bieten Ihnen diesen Kurs in zwei Varianten. Die erste heißt: "Geprüfte/r Industriemeister/in IHK, Fachrichtung Metall mit AEVO". Dieser Lehrgang beruht schwerpunktmäßig auf schriftlichem Lernmaterial. Die zweite Kursvariante heißt: "Geprüfte/r Industriemeister/in IHK, Fachrichtung Metall mit AEVO – Meisternetz". Diese Variante bietet Ihnen zu einem Lernabschnitt auch Lernsoftware. Darüber hinaus ist das weitere Lernmaterial gleich. Im Folgenden stellen wir Ihnen die erste Lehrgangsvariante vor. Bei dieser lernen Sie – wie gesagt – vor allem mit schriftlichem Lernmaterial.

Berufsbild und Zielgruppe

Als Industriemeister/in sind Sie heute im Management als Führungskraft tätig. Dabei liegt Ihre Meisterschaft in der personellen, technischen und betriebswirtschaftlichen Lösung von Führungsaufgaben zur Erhaltung von Flexibilität und Dynamik Ihres Unternehmens.

Betriebe suchen Praktiker wie Sie, die durch ihre Ausbildung bei der sgd sofort als moderne technische Führungskräfte einsetzbar sind, z.B. für die Installation neuer Anlagen und Systeme, für die Planung und Organisation der Instandhaltung, für die Sicherstellung der Energieversorgung sowie die Be- und Verarbeitung von Baugruppen und Bauelementen.

Zielgruppe:
  • Sie besitzen eine abgeschlossene Berufsausbildung der Fachrichtung Metall?
  • Sie können mehrere Jahre Berufserfahrung in der Metallbranche nachweisen?
  • Sie suchen eine qualifizierte Aufstiegsfortbildung in der Metallbranche?

Ausbildungsschwerpunkte

Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen:
  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten
Handlungsspezifische Qualifikationen:
  • Führung und Personal
  • Qualitätsmanagement
  • Organisation
  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Technik (Betriebstechnik, Fertigungstechnik, Montagetechnik)
Ergänzungsteil Vorbereitung auf die Ausbilderprüfung:
  • Allgemeine Grundlagen
  • Ausbildung planen
  • Auszubildende einstellen
  • Am Arbeitsplatz ausbilden
  • Lernen fördern
  • Gruppen anleiten
  • Ausbildung beenden

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Um am Lehrgang erfolgreich teilzunehmen, benötigen Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Metall oder
  • mindestens 2 Jahre Berufspraxis in der Metallbranche.
Voraussetzungen für die IHK-Prüfung:

Folgende Voraussetzungen brauchen Sie, um zum 1. Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“ zugelassen zu werden:
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metallberufen zugeordnet werden kann, sowie anschließend eine mindestens 1-jährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Prüfung in einem sonstigen Ausbildungsberuf und anschließend eine mindestens 3-jährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens 6-jährige Berufspraxis.
Folgende Voraussetzungen brauchen Sie, um zum 2. Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ zugelassen zu werden:
  • den erfolgreichen Abschluss des Prüfungsteils „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“ (dieser darf nicht länger als 5 Jahre zurückliegen) und
  • ein weiteres Jahr Berufspraxis, wenn Sie einen anerkannten Ausbildungsberufsabschluss der Fachrichtung Metall nachweisen können und
  • eine erfolgreiche abgelegte Ausbilderprüfung gemäß der AEVO (Ausbildereignungsverordnung).
Die Prüfungsvoraussetzungen müssen Sie erst erfüllen, wenn Sie sich zur IHK-Prüfung anmelden.

Studienbeginn und Studiendauer:
  • Sie können jederzeit mit dem Kurs Geprüfter Industriemeister IHK, Fachrichtung Metall mit AEVO beginnen.
  • Der Kurs dauert 30 Monate.
  • Sie können auch schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen. Denn wir bieten Ihnen einen Betreuungsservice von 48 Monaten. Dieser Service ist bereits in Ihrer Studiengebühr enthalten und kostet nichts extra.

Ihren Wunschkurs 4 Wochen kostenlos testen!

Das Besondere sgd-Angebot: Ihr persönlicher Testmonat. Sie haben ein gesetzliches Widerrufsrecht von 14 Tagen. Zusätzlich erhalten Sie als freiwillige Zusatzleistung von der sgd weitere 14 Tage Zeit, die Leistungen und den Service in aller Ruhe zu testen.

Sollten Sie nicht überzeugt sein und von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, werden Ihnen für diese 4 Wochen natürlich keine Studiengebühren berechnet – diese Zeit ist dann absolut kostenlos für Sie. Starten Sie deshalb jetzt ohne Risiko mit Ihrem Kurs Geprüfter Industriemeister IHK, Fachrichtung Metall mit AEVO!

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Bildung für alle, die vorher keine Chance dazu hatten – mit diesem Anspruch gründete Werner Kamprath 1948 die Studiengemeinschaft Darmstadt. Der Bedarf war groß, denn durch die Kriegsjahre waren nicht genügend qualifizierte Arbeitskräfte für die wieder anlaufende Wirtschaft vorhanden. Für lange Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen in Vollzeit war meist keine Zeit, da der tägliche Lebensunterhalt verdient werden musste.

Mit seinem Konzept, Lerninhalte für anerkannte Abschlüsse so aufzubereiten, dass sie im Selbststudium berufsbegleitend erworben werden können, traf Werner Kamprath genau den Bedarf am Markt. Neben der inhaltlichen und didaktischen Qualität lag der Fokus der sgd vom ersten Tag an auf einem hohen Maß an Service und Betreuung für die Lernenden. Heute belegen auch Zertifizierungen nach den international anerkannten Normen ISO 9001 und ISO 29990, TÜV Süd Servicequalität sowie AZWV/AZAV die hohen Service- und Qualitätsstandards der sgd.

Über 65 Jahre nach ihrer Gründung zählt die sgd über 900 000 Kursteilnehmer insgesamt. Heute bilden sich ca. 60 000 Kunden jährlich bei der sgd weiter. Das Studienprogramm umfasst derzeit über 200 Kurse in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik und Digitale Medien, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit – viele davon mit staatlich und öffentlich-rechtlich anerkannten Abschlüssen.

Fernkurs

Ein Fernkurs bei der sgd macht Ihre Weiterbildung einfach: Sie lernen neben dem Beruf, in Ihrer Freizeit, ohne Anfahrtswege zu Seminaren – bequem von zu Hause aus, doch immer mit direkter Verbindung zu uns und auch zu Ihren Studienkollegen.

Sie wählen Ihren Wunschkurs aus und können sich jederzeit anmelden. Besonders schnell und direkt geht es mit der Online-Anmeldung hier im Internet. Sie finden diese Möglichkeit in unserem Online-Servicebereich. Oder Sie lassen sich unseren Studienführer mit allen sgd-Fernkursen zusenden und benutzen dann Ihre persönliche schriftliche Anmeldung.

Am Ende eines Studienhefts bearbeiten Sie Einsendeaufgaben, die Ihre Fernlehrer korrigieren und bewerten. Seine Noten sind Ihnen eine wertvolle Hilfe und Motivation. Zusätzlich erhalten Sie wertvolle Anregungen und weiterführende Tipps.

Ausbildungsberatung und Information

  • Frau Simone Abicht
  • 0800 806 60 00
sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt
Deutschland