VerwaltungsmanagerIn (Certified Programme)

Anbieter:
Donau-Universität Krems
Ort, Bundesland, Land:
Krems, Niederösterreich, Österreich
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
17 Tag(e)

Die Ausbildung

Das Programm zielt darauf ab, Fertigkeiten und Know-how zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen für kommunale Verwaltungen zu vermitteln. Diese umfassen insbesondere die effektive und effiziente Anwendung von strategischen und operativen Managementkonzepten und -instrumenten, die Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologie sowie die Entwicklung von praxisnahen Lösungsansätzen für die aktive Mitgestaltung von Modernisierungs- und Veränderungsprozessen.

Berufsbild und Karrierechancen

Der Kurs richtet sich an (angehende) Führungskräfte aus der kommunalen Verwaltung, Gemeindeverbänden, anderen öffentlichen Institutionen sowie verwaltungsnahen Bereichen. Die TeilnehmerInnen lernen strategische und operative Managementkonzepte- und instrumente kennen und anwenden und erfahren, wie sie die Entwicklungen der Informations- und Kommunikationstechnologie für ihre Organisation nutzbar machen können. Außerdem entwickeln sie praxisnahe Lösungsansätze, um ihren Aufgabenbereich aktiv mitgestalten und Modernisierungs- bzw. Veränderungsprozesse vorantreiben zu können.

Ausbildungsschwerpunkte

Modul 1 - Public Management: Herausforderungen und Strategien
  • Ansätze und Konzepte des Public Management
  • Grundzüge strategischer Planung und Organisationsentwicklung
  • Rahmenbedingungen: Organisationskultur und Reformbedarf, Technologie in der Kommunalverwaltung
Modul 2 - Der Amtsleiter als Manager eines Dienstleistungsbetriebes
  • Strategische Zielsetzung und Unternehmenskultur (Visionen, Leitbild und Werte)
  • Formen der MitarbeiterInnen-Gespräche
  • Grundlagen der Führung
  • Instrumente des Personalmanagements und der Personalentwicklung
Modul 3 - Kommunikation und Dienstleistungsmodelle durch Kooperation und Einsatz von Technologie
  • Effiziente Kommunikation zwischen BürgerIn und Verwaltung
  • Ziele und Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit
  • Möglichkeiten und Grenzen von (grenzüberschreitender) Verwaltungszusammenarbeit
  • Die Rolle der Technologie
  • E-Government
Modul 4 - Finanzielle Steuerung, öffentliches Haushaltswesen und kommunales Finanzwesen
  • Grundlagen öffentlicher Haushalte und finanzieller Steuerung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Controlling
  • Aktuelle Entwicklungen im Kapitalmarkt und kommunales Finanzwesen
Modul 5 - Instrumente für eine effektive Steuerung
  • Prozessmanagement
  • Grundzüge des Qualitätsmanagements
  • Interne Kontrollsysteme
Präsentation

Die Präsentation von Arbeitsergebnissen im Rahmen der Lehrgangs bildet den Abschluss.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
€ 3.390,-

Für TeilnehmerInnen aus NÖ Gemeinden: € 2.390,-

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Donau-Universität Krems ist führender Anbieter von Weiterbildung auf universitärem Niveau. Aus der Menge von Weiterbildungseinrichtungen ragt sie durch die Erfahrung des Pioniers heraus: Sie ist mit den besonderen Anforderungen postgradualer Studien und berufsbegleitender Lehre seit Jahren vertraut, sie weiß praktische Anwendbarkeit mit wissenschaftlicher Fundierung zu verbinden. Die Universität geht differenziert auf die Voraussetzungen und Ambitionen der Studierenden ein und erarbeitet mit ihnen die Faszination höherer fachlicher und menschlicher Befähigung: Upgrade.

Herkömmliche Studienwege, fachliche Spezialisierung und traditionelle Berufsanforderungen werden neuen, komplexen Situationen immer weniger gerecht. Führungsverantwortung setzt mehr als Fachkompetenz voraus. Die Donau-Universität Krems setzt neben den neuesten Wissensstand gezielt innovative Querverbindungen, interdisziplinäre Zusammenhänge, die Veränderung gewohnter Blickwinkel und gesellschaftliche Relevanz. Sie bildet Führungskräfte in Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Verwaltung und Medien aus.

Europa ist der Donau-Universität Krems ein besonderes Anliegen. Der Erweiterungsraum der Europäischen Union und die angrenzenden Regionen im Osten und Südosten haben anderen Weltgegenden einiges voraus – und viel nachzuholen. Nirgends sind die Potenziale dieses neu erstehenden Wirtschafts- und Kulturraums besser zu erkunden, zu erfahren und zu erlernen als am mitteleuropäischen Standort der Donau-Universität Krems.

Die Donau-Universität Krems ist ein einmaliges Modell: eine öffentliche Universität mit privatwirtschaftlicher Organisation und Finanzierung. Dabei pflegt sie Partnerschaften mit Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen im In- und Ausland. Sie stellt sich dem internationalen Wettbewerb um Weiterbildung.

Studieren in Krems

Die Stadt Krems ist mit seinen vielen Schulen und Hochschulen eine traditionelle Schulstadt. Die nähere Umgebung ist mit vielen Restaurants, Lokalen, Hotels, Pensionen und Studentenheimen, Freizeit- und Kultureinrichtungen äußerst gut ausgestattet. Die Region zeichnet sich durch die Weinregion Wachau, ihrer einzigartigen Landschaft sowie den vielen Sportmöglichkeiten aus.

Mittelalterliche Architektur und historische Bauten der Stadtteile Krems und Stein weisen auf seine über 1000-jährige Geschichte hin. In der Vergangenheit war Krems ein Zentrum des Salz- und Weinhandels.

In mittelalterlichen Gassen herumschlendern, edle Weine verkosten, sich entspannen in Straßencafe´s sowie das Karikaturmuseum besuchen: Kunst und Kultur können in Krems vereint werden. Als Mitglied der Kunstmeile Krems ist die Donau-Universität Krems Fixpunkt der regionalen Kunst- und Kulturszene.

Der Campus der Donau-Universität Krems ist der idealer Ausgangspunkt für Sportaktivitäten oder einen gemütlichen Abendspaziergang.

Ausbildungsberatung und Information

Donau-Universität Krems

Dr. Karl Dorrek Str. 30
3500 Krems
Österreich