Anzeige

Management in Sozial- und Pflegeeinrichtungen – E.D.E.-Zertifikat – Dipl. SozialmanagerIn

Anbieter:
IBG-Institut für Bildung im Gesundheitsdienst GmbH
Ort, Bundesland, Land:
Bad Schallerbach, Oberösterreich, Österreich
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Dipl. (Diplom)
Dauer:
4 Semester

Die Ausbildung

Die rasante Veränderung der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Umwelt verlangt von den Führungskräften in Sozial- und Pflegeeinrichtungen, den neuen Herausforderungen gerecht zu werden. Neben einem hohen Maß an Sozialkompetenz wird auch ein optimales betriebswirtschaftliches Wissen notwendig sein, um eine Sozial- und Pflegeeinrichtung zu leiten und Management-Aufgaben lösen zu können. Das Anforderungsprofil an die Leitung von Sozial- und Pflegeeinrichtungen hat sich geändert und macht gezielte Aus- und Weiterbildung notwendig.
 
Zielsetzungen:
Das vorrangige Ziel des Lerngangs ist es die TeilnehmerIn zu fördern die Leitungs-aufgabe professionell und werteorientiert wahrzunehmen und die Zukunft der Sozial- und Pflegeeinrichtungen positiv zu gestalten.

Weitere Zielsetzungen:
Die TeilnehmerInnen

  • erkennen die Ziele und entwickeln ein Bewusstsein für die „Besonderheit – das Mehr als ...“ der eigenen Einrichtung.
  • finden neue Handlungsmöglichkeiten, um die Anforderungen im Beruf effizienter, fachkundiger und persönlich befriedigender bewältigen zu können.
  • erarbeiten sich ein professionelles Selbst- und Rollenverständnis als LeiterIn.
  • entwickeln das eigene Führungsverhalten weiter.
  • lernen die Möglichkeiten des Personalmanagements kennen, um die Leistungsfähigkeit, Zufriedenheit & Lernbereitschaft der Mitarbeitenden zu verbessern.
  • lernen die eigene Organisation zu analysieren und Entwicklungsschritte zu initiieren, um ein optimales Dienstleistungsangebot sowie -prozesse sicherstellen zu können.
  • erkennen Qualitäts- & Prozessmanagement als Führungsinstrument & -verantwortung
  • überblicken das eigene Arbeitsfeld, schätzen die Chancen, Grenzen und Entwicklungstrends realistisch ein und handeln zukunftsorientiert und strategisch.
  • gehen mit Konflikten konstruktiv um und entwickeln, auf der Basis von Zusammenarbeit und Vernetzung, tragbare Lösungen.
  • kennen die Grundlagen für eine betriebswirtschaftliche Entscheidungsfindung und kennen die Bedeutung von wirtschaftlicher Unternehmensführung und Controlling.
  • kennen Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit und repräsentieren die eigene Organisation professionell und werteorientiert.
  • reflektieren ethisch fundierte Führung in wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhängen.
Zielgruppe:
  • Führungskräfte, PotentialmitarbeiterInnen, Nachwuchsführungskräfte der Administration in Sozial- und Pflegeeinrichtungen, TrägervertreterInnen von Sozial- und Pflegeeinrichtungen
  • Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung, welche sich für die Leitung einer Sozial- und Pflegeeinrichtung weiterqualifizieren
Mag. Adelheid Bruckmüller Studiengangsleitung

Abschluss:

Mit der Absolvierung des Lerngangs: Management in Sozial- und Pflegeeinrichtungen können zwei fundierte Abschlüsse erworben werden:

I) E.D.E.-Zertifikat für HeimleiterInnen

Das IBG ist nach den gültigen Richtlinien der E.D.E.- zertifizierte Ausbildungsstätte. Der Aufbau und die Durchführung des Lerngangs Management in Sozial- und Pflegeeinrichtungen entsprechen den E.D.E Richtlinien.

Voraussetzungen für den Erwerb des E.D.E. Zertifikates:
  • erfolgreiche Absolvierung des Lerngangs Management in Sozial- und Pflege-einrichtungen
  • Nachweis über eine länger als 2 Jahre dauernde einschlägige Leitungserfahrung.

II) Abschluss mit Diplom „diplomierte SozialmanagerIn“

Für die Erlangung des Diploms gelten folgende Abschlussvoraussetzungen:
  • erfolgreiche Absolvierung des Lerngangs: Management in Sozial- und Pflegeeinrichtungen.
  • Verfassen der Diplomarbeit bestehend aus folgenden Teilen:
  • Werteorientierte Führung & Reflexion Coaching
  • Abschlussarbeit: theoretisch fundierte Projektarbeit unter Verwendung von wissenschaftlicher Literatur
  • Facharbeit: theoretisch fundierte Reflexion von Themenstellungen aus den Praktika unter Verwendung von wissenschaftlicher Literatur 
Die TeilnehmerInnen werden bei der Erstellung der Diplomarbeit vom IBG gecoacht und betreut. Es fallen keine zusätzlichen Seminare in Präsenz an.

Aufbau und Umfang der Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt berufsbegleitend in Blockform und erstreckt sich über 4 Semester.

Gesamtüberblick des Lerngangs: Management in Sozial- und Pflegeeinrichtungen:

A. Theorieseminare inkl. kollegiales & Projekt-Coaching 600 Std.

B. Leitungspraktika 70 Std.

C. Feldstudie 35 Std.

D. Projektarbeit / Abschlussarbeit 95 Std.

GESAMT: 800 Std.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Kosten pro Semester:
€ 2420,00

Die Verrechnung erfolgt pro Semester. Preise verstehen sich exkl. 10 % USt. 

Der Lerngangspreis wird pro Semester im Voraus in Rechnung gestellt. Kosten für Anreise, Unterbringung und Verpflegung im Veranstaltungsort sind darin nicht enthalten. Die Kosten der Studienreise werden im 3. Semester in Rechnung gestellt bzw. über Sponsoring finanziert.

Abschluss mit Diplom:

Kosten zur Erlangung des Diploms „Diplomierte/r SozialmanagerIn“: Euro 890,00 (exkl. 10% USt)f

Für detaillierte Informationen fordern Sie bitte unsere Lerngangsbroschüre an.

Abschlussvoraussetzungen:

Teilnahme: am gesamten Lerngang (theoretischer und praktischer Teil).  Krankheitsbedingt oder aus wichtigen beruflichen Gründen können bei den Theorieseminaren höchstens 20 % der Stunden entschuldigt werden.

  • Absolvierung der Praktika (inklusive Praktikumsdokumentation)
  • Erarbeitung, Realisierung und Dokumentation eines Projektes
  • schriftliche Abschlussarbeit und deren Präsentation (Kolloquium)

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter IBG-Institut für Bildung im Gesundheitsdienst GmbH anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Wir sind eine gemeinnützige Bildungseinrichtung und verstehen unsere Bildungsarbeit für die Gesundheits- und Sozialeinrichtungen im Sinne einer ganzheitlichen Bildung und Formung nach dem christlichen Menschenbild.

Ethische Grundhaltung soll mit fachlichem Können eine Einheit darstellen. Bildung dient in Form von Wissens- und Herzensbildung der Sicherung und Entwicklung des Gesundheits- und Sozialbereichs.

Aus- und Weiterbildung stellt die Weichen auf dem Weg in die Zukunft und ist eine Investition in den Erfolg der Gesundheits- und Sozialeinrichtung. Die hohe Qualität der Arbeit in der täglichen Praxis wird erhalten und gesteigert, wenn über praxis- und bedarfsorientierte Lerngänge und Seminare die benötigten Kenntnisse und Fähigkeiten erworben werden.

IBG-Institut für Bildung im Gesundheitsdienst GmbH

Linzer Straße 19
4701 Bad Schallerbach
Österreich